Hol dir deinen Coach

Die 3 Grundsteine eines ganzheitlichen, athletischen Lifestyles

HolisticAthlete

Du wolltest schon immer wissen, wie Profisportler ihre Leistung langfristig aufrechterhalten? Wie sie es schaffen, Tag für Tag abzuliefern? Natürlich trainieren sie hart, doch das ist nicht alles. Das wahre Geheimnis ihres Erfolgs liegt in einem ganzheitlichen Ansatz als Wegbereiter zu ihren Zielen. Sie sind rund um die Uhr darauf fokussiert, immer ihr Bestes zu geben: in ihrer Denkweise, ihrem Training, ihrer Ernährung und bei der Regeneration. Es ist vielleicht nicht dein Ziel, Profisportler zu werden, doch egal, auf welchem Level du dich befindest - wenn du die beste Version deiner selbst werden willst, musst auch du diese ganzheitliche Denkweise verinnerlichen. Hier erfährst du, auf welchen drei Freeletics Grundsteinen dieser Ansatz aufbaut und was sie miteinander verbindet.

1. Trainingsvielfalt

Wenn du dich immer weiter steigern willst, ist es wichtig, dass du deinen Körper durch neue Reize anspornst. Erstens indem du Vielfalt in dein Training bringst und über ein Jahr verteilt drei oder vier Freeletics Training Journeys durchläufst - jede mit einem anderen Hauptfokus. Zweitens indem du in verschiedenen Herzfrequenzzonen trainierst, um deinen Körper auf unterschiedliche Weise zu konditionieren. Mehr zum Thema Trainingsvielfalt erfährst du in diesem Artikel.

2. Der Kraftstoff für wahre Größe

● Iss gesund: Durch einen gesunden Ernährungsstil in Form von Clean Eating versorgst du deinen Körper genau mit den Nährstoffen, die er braucht, um deine mentale und physische Stärke zu verbessern. Dieses Ernährungskonzept, das auf unserer ursprünglichen Ernährungsform aufbaut, unterstützt dich auf vielfältige Weise: Es steigert deine Gehirnleistung und dein Energielevel, hilft Gesundheitsrisiken wie Bluthochdruck vorzubeugen und beschleunigt deine Regeneration.

● Trinke ausreichend: Es klingt ganz einfach - wenn man viel schwitzt, muss man viel trinken. Trotzdem wird diese wichtige Ernährungsgrundregel oft vernachlässigt oder falsch umgesetzt und das kann deine Leistungsfähigkeit auf verschiedene Weise beeinträchtigen.

● Passe deine Kalorienzufuhr an: Es ist wichtig, dass du deine Nährstoffaufnahme immer wieder neu an deine Trainingsziele anpasst. Dein Stoffwechsel wird schneller, je fitter und durchtrainierter du bist, sodass er im Laufe der Zeit immer mehr Kalorien verbrennt. Wenn du nicht genügend Energie zuführst, kann das deine sportliche Leistungsfähigkeit ausbremsen.

3. Regeneration: ohne Erholung keine Ergebnisse

● Trainingspausen: Leistungssteigerung findet nicht nur während des Trainings statt, sondern auch während der Trainingspausen. Beim Training werden deine Muskeln durch Reize angesprochen, während sie sich in trainingsfreien Zeiten regenerieren und wachsen können. Um deine Ziele zu erreichen, musst du das richtige Gleichgewicht zwischen Training und Regenerationsphasen finden.

● Entspannungstechniken: Um Stress zu reduzieren, sollten regelmäßige Entspannungsübungen ein Teil deines Alltags werden. Warum? Stress hält dich davon ab, deine athletischen Ziele zu erreichen. Er sorgt für schlechten Schlaf, raubt dir die Energie fürs Training, führt zu schlechten Essgewohnheiten und wirkt demotivierend. Entspannungstechniken wie Meditation, Yoga und Atemübungen entspannen deinen Körper und Geist und lassen Stress an dir abprallen. Finde heraus, welche Technik für dich am besten funktioniert.

● Schlaf: Wir können es nicht oft genug sagen: Guter Schlaf ist wichtig für deine Leistungsfähigkeit. Er unterstützt das Muskelwachstum, die Stressreduktion und dein allgemeines Wohlbefinden. Ohne guten Schlaf erzielst du keine Fortschritte.

Drei Puzzleteile für ein ganzheitliches Bild

Dein Körper, dein Gehirn, deine Einstellung - alles ist miteinander verknüpft. Wenn du dich in einem Bereich verbesserst, profitieren auch die anderen davon. Gesunde Ernährung und ausreichend Regeneration kommen deinen Trainingszielen zu Gute. Wenn du beim Training schnelle Ergebnisse siehst, steigert das deine Motivation. Das bringt dich wiederum dazu, dir immer höhere Ziele zu setzen und noch disziplinierter mit deinem Training, deiner Ernährung und deiner Regeneration umzugehen. Das Puzzle, das wir als nachhaltige Leistungssteigerung bezeichnen, besteht aus diesen drei Teilen. Es ist zwar nicht immer einfach, doch nur auf diese Weise erreichst du dein wahres Potenzial.