Die besten Kohlenhydrate für den Sommer

Header SummerCarbs

Wir alle wissen: Der Verzehr von Kohlenhydraten lässt den Blutzuckerspiegel rasant ansteigen, was zur Ausschüttung großer Mengen Insulin führt. Wenn du mehr isst als dein Körper verarbeiten kann, hat das letztendlich eine Gewichtszunahme zur Folge. Und mal ehrlich: Das braucht im Sommer niemand, oder?

Die ganze Sache ist jedoch etwas komplizierter, denn Kohlenhydrate sind nicht gleich Kohlenhydrate. In unverarbeiteter Form etwa lassen sie den Insulinspiegel nur leicht ansteigen und versorgen dich konstant mit Energie, auf die deine Muskeln für mehrere Stunden zurückgreifen können. Zu welchen Kohlenhydraten sollte man als Athlet nun also greifen? Wenn du einen ereignisreichen Sommer vor dir hast, schlagen wir dir diese 3 vor:

Obst

Besonders Bananen, Wassermelone, Papaya und Erdbeeren eignen sich ideal als Energiequelle für Athleten. Bereite einen Obstsalat zu oder verarbeite sie mit gesundem, grünen Blattgemüse zu einem Smoothie. Auch wenn viele Obstsorten, verglichen mit anderen Lebensmitteln, relativ viel Zucker enthalten, werden sie deine Abnehmziele nicht gefährden, solange du auf die richtige Menge achtest. Denk dran: Alles in Maßen!

Haferflocken

Naturbelassene, kernige Haferflocken enthalten viele Ballaststoffe und liefern dir langanhaltend Energie. Weiche sie über Nacht in Milch, Joghurt oder Wasser ein und genieße sie am nächsten Morgen mit deinem Lieblings-Obst – der perfekte Post-Workout-Snack.

Quinoa

Quinoa ist eigentlich kein Getreide, sondern ein Samen und eine gute Protein-, Ballaststoff- und Eisenquelle. Die kleinen Körner verfügen zudem über ein komplettes Aminosäurenprofil und sind damit ideal für Vegetarier geeignet. Das pflanzliche Protein und die Antioxidantien halten lange satt. Du kannst Quinoa süß, herzhaft, warm oder kalt genießen: Die perfekte Zutat für Sommersalate und ideal als Beilagensalat zum Grillen anstelle von Nudel- oder Kartoffelsalaten, die schwer im Magen liegen.

Greife diesen Sommer auf gesunde, frische Lebensmittel zurück und finde heraus, welche Portionsgrößen deinem Bedarf angemessen sind. Halte dich daran und es kann nichts schief gehen.

Welche Ziele hast du dir für diesen Sommer gesetzt? Wie machst du ihn zu einem unvergesslichen Sommer? Wie ernährst du dich den Sommer über? Nimm an der Diskussion teil, hinterlasse unten einen Kommentar oder teile in den sozialen Medien deine Kohlenhydrate für den Sommer mit uns, indem du die Hashtags #FreeleticsNutrition und #eatclean verwendest.