Pizza, Eis, Salat: 3 erfrischende Rezepte mit Wassermelone

Header Watermelon

Wassermelone – Wer liebt sie nicht? Die vitaminreiche Frucht hat kaum Kalorien, besteht zu 92% aus Wasser und kann als natürliches Heilmittel gegen Muskelkater wirken – die perfekte Erfrischung nach einem anstrengenden Sommer-Workout. Lust auf Wassermelone bekommen? Anlässlich des Internationalen Tags der Wassermelone haben wir hier 3 süße und erfrischende Rezepte für dich.

Wassermelonen-Pizza

Wassermelone und Pizza – wie passt das denn zusammen? Wir zeigen es dir. Für dieses einfache Rezept brauchst du nur eine Handvoll Zutaten. Es eignet sich ideal als Beilage oder Vorspeise in jedem Sommermenü.

Zutaten:

Ergibt 4 Portionen

  • 1 Scheibe Wassermelone, 2,5 cm dick, aus dem Mittelstück geschnitten
  • 250g zerkrümelter Fetakäse
  • 1 Handvoll Minzblätter
  • ½ EL Balsamico-Creme

Zubereitung:

  1. Wassermelone in der Mitte halbieren. Flache Seite auf ein Schneidebrett legen und von jeder Hälfte zwei 2,5 cm dicke Scheiben abschneiden. Diese jeweils in Dreiecke schneiden.
  2. Die Dreiecke wie eine Pizza auf einem großen, runden Teller platzieren, Fetakäse zerkrümeln und darauf geben und Balsamico-Creme darüber träufeln. Mit Minzblättern garnieren.

Wassermelonen-Eis

Beim perfekten Sommer-Picknick darf Wassermelone auf keinen Fall fehlen. Du bist der Meinung, sie schmeckt am besten frisch aufgeschnitten? Dann hast du sie noch nicht in der gemixten Variante probiert. Dieser Slushie kommt ganz ohne Zuckerzusatz aus und ist dafür umso erfrischender. Du wirst beim Workout doppelt motiviert sein, wenn dieser köstliche Post-Workout-Snack auf dich wartet.

Zutaten:

Ergibt 2 Slushies

  • 800g Wassermelone, gewürfelt
  • 2 Limetten, ausgepresst
  • 200ml Wasser

Zubereitung:

  1. Wassermelone in Würfel schneiden (ohne Schale) und auf ein Metallbackblech legen. Für mindestens 1 Stunde ins Gefrierfach geben.
  2. Gefrorene Wassermelonenwürfel, Limettensaft und Wasser in einen Blender geben und mixen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Jetzt nur noch in die Sporttasche packen und nach dem Training genießen!

Salat mit gegrillter Wassermelone

Als Sommer-Snack spielt die Wassermelone in der obersten Liga mit, doch es gibt noch andere Möglichkeiten sie zu genießen: zum Beispiel in einem Salat. Du hast richtig gelesen – die Wassermelone verdient den Ehrenplatz am Esstisch und mit diesem Rezept beweisen wir es.

Zutaten:

Ergibt 4 Portionen

  • 2 große Scheiben Wassermelone, je in 4 Dreiecke geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • je ½ TL Salz und Pfeffer
  • 2 EL Honig
  • 400g Cocktail-Tomaten, geviertelt
  • 200g frischer Mozzarella, gewürfelt
  • frische Basilikumblätter, nach Belieben
  • Balsamico-Creme zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Grill auf mittlerer Stufe vorheizen. Wassermelonen-Dreiecke von beiden Seiten mit Olivenöl bepinseln und mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Honig darüber träufeln, die Dreiecke auf den Grill geben und von jeder Seite rund 2 Minuten grillen. Alternativ kannst du sie auch in einer Pfanne von jeder Seite 5-7 Minuten bei niedriger bis mittlerer Hitze anbraten.
  2. Wassermelonen-Dreiecke in Würfel schneiden und auf einen Teller geben. Tomaten, Mozzarella und Basilikumblätter dazugeben, mit Balsamico-Creme beträufeln, servieren und genießen.

Du hast die Rezepte ausprobiert? Hinterlasse unten einen Kommentar und berichte, wie sie dir geschmeckt haben. Tage deine Bilder mit dem Hashtag #FreeleticsNutrition, wenn du Food Pics postest. Guten Appetit!