Tricks, um dich abzukühlen

Vanessa

Im Sommer zu trainieren ist tough. Es lässt dich an die Tage zurückdenken, an denen du das Training im Regen verflucht hast. Und jetzt wünschst du dich genau dorthin zurück. Aber es lohnt sich, ins Schwitzen zu kommen. Die härtesten Zeiten machen dich zum besten Athleten. Hier findest du drei einfache Tricks, die dir helfen, einen kühlen Kopf zu bewahren und das Training erträglicher machen.

Kühle dein Wasser

Dieser Tipp ist ein Klassiker und kommt direkt von Vanessa.

“Nimm deine Wasserflasche und fülle sie nur zu ¾ mit Wasser auf. Stelle sie dann in den Gefrierschrank und lass das Wasser über Nacht gefrieren. Am Morgen wirst du einen großen Eisklotz in deiner Wasserflasche haben, sodass du während deines Trainings gekühlt bleibst.”

Meide Kaffee

Bist du daran gewöhnt, vor deinem Training einen Kaffee am Nachmittag zu trinken? Versuche, das in diesem Sommer sein zu lassen. Koffein wird dich noch mehr ins Schwitzen bringen. Das ist nicht das, was du willst, wenn deine Körpertemperatur schon himmelhoch ist. Probiere stattdessen einen erfrischenden Smoothie oder einfach ein eiskaltes Wasser mit Zitrone.

Kühle dich schon vor dem Training ab

Je kühler dein Körper beim Start ist, desto langsamer kommst du ins Schwitzen. Statt vor dem Training in der Sonne zu sitzen, halte deinen Körper so kühl wie möglich. Kühle dich mit einer kalten Dusche ab. Setze dich neben einen Ventilator oder mach die Klimaanlage an.

Erinnere dich nur daran… Am Ende sind die erfolgreich, die schwitzen