2 Karottenrezepte, die du probieren musst

Header Carrots

Karotten schmecken mit ihrer hohen Nährstoffdichte roh und auch gekocht und verdienen mehr als ein Schälchen Hummus. Als süße und erdige Beilage sind ihre gesundheitlichen Vorteile insbesondere für Augen, Gehirn und Haut unschlagbar. Da es oft nicht einfach ist, mehr Karotten in deine Ernährung zu integrieren, haben wir uns für dich darum gekümmert: Hier sind 2 einfache Rezepte, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Karottenkuchen mit griechischer Joghurt-Glasur

Mit seinen süßen Rosinen und Karotten und einer Glasur aus griechischem Joghurt kannst du diesen insgeheim gesunden Kuchen ganz ohne Schuldgefühle genießen. Aber Vorsicht: Er ist so lecker, dass du ihn am nächsten Tag am liebsten zum Frühstück essen würdest.

Zutaten:

Für 8-12 Portionen

Für den Karottenkuchen:

  • 150g Mandelmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL gemahlene Muskatnuss
  • ¼ TL geraspelter Ingwer
  • ⅛ TL Salz
  • 60ml Kokosöl, geschmolzen
  • 2 große Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 220g purer Ahornsirup
  • 120g griechischer Joghurt
  • 80ml ungesüßte Mandelmilch
  • 250g Karotten, gerieben
  • 60g Rosinen

Für die Glasur:

  • 350g griechischer Joghurt
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 TL Vanilleextrakt

Zubereitung:

  1. Ofen auf 175 °C vorheizen. Backblech mit Kokosöl einfetten.
  2. In einer Rührschüssel Mandelmehl, Backpulver, Muskatnuss und Ingwer mischen. Ruhen lassen.
  3. In einer anderen Schüssel Eier mit Kokosöl, Vanilleextrakt, Ahornsirup, griechischem Joghurt und Mandelmilch verrühren.
  4. Die flüssige zur festen Masse geben und langsam zu einem glatten Teig verrühren. Danach Karotten und Rosinen hinzugeben.
  5. 20-25 Minuten lang backen. Vor dem Glasieren auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
  6. Für die Glasur den griechischen Joghurt, Ahornsirup und Vanilleextrakt mischen und auf den abgekühlten Kuchen streichen. Die Glasur vor dem Anschneiden 1-2 Stunden ruhen lassen.

Einfacher Krautsalat

Dieses einfache und schnell zubereitete Rezept ist der beste Beweis, dass manchmal aus den einfachsten Zutaten die besten Gerichte entstehen können. Mische die Karotten mit Kohl und einer einfachen Dijon-Vinaigrette und schon hast du einen bunten Krautsalat, der voller frischer Aromen und Vorteile für deine Gesundheit steckt. Lass es dir schmecken!

Zutaten:

Für 3-4 Beilagen

  • 250g Karotten, gerieben
  • 200g Rotkohl, in feinen Streifen
  • 200g Weißkohl, in feinen Streifen
  • 5 EL Dijon-Senf
  • 250 ml natives Olivenöl
  • 15g frische Petersilie, fein gehackt
  • 3 EL frisches Schnittlauch, gehackt
  • 3 EL Rotweinessig
  • 2 TL Orangenabrieb
  • 1 ½ TL Salz

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten, außer Karotten und Kohl, miteinander mischen, bis ein glattes Dressing entsteht.
  2. Karotten und Kohl dazu geben und mit dem Dressing mischen, bis alles benetzt ist. Mit frisch gemahlenem, schwarzem Pfeffer abschmecken.
  3. Vor dem Servieren mindestens 15 Minuten ziehen lassen.