Hol dir deinen Coach

In 3 Schritten zu Toes-to-Bar

TTB head cut

Embedded content: https://youtu.be/loIoU5YHKTE

Toes-to-Bar — Was ist das eigentlich?

Toes-to-Bar ist eine Kräftigungs- und Stabilisierungsübung für Bauch und Rücken und eine der anspruchsvollsten Übungen für den Rumpf. Sie erfordert ein hohes Maß an Flexibilität, Mobilität und Kraft in Core, Rücken und Schultern. Darum ist es sinnvoll, zunächst mit anderen Übungen die nötige Kraft aufzubauen und sich so Stück für Stück an Toes-to-Bar heranzutasten.

Diese drei Übungen solltest du beherrschen, bevor du dich an Toes-to-Bar heranwagst:

Hanging Knee Raises:

Hanging Knee Raises geben dir ein Gefühl dafür, wie du deinen Core an einer Stange hängend trainierst. Sobald du 3 Sätze mit je 10 Wiederholungen schaffst, geht es weiter mit...

Hanging Leg Raises:

Die nächste Stufe. Hanging Leg Raises erfordern eine stärkere Hüftmobilität und deutlich mehr Kraft im Core. Bitte beachte: Eine korrekte Ausführung ist immer wichtiger als das Trainingstempo. Achte darauf, deine Beine in der obersten Position gerade und parallel zum Boden zu halten. Außerdem solltest du es möglichst vermeiden, ins Schwingen zu geraten, denn dadurch wird dein Core weniger beansprucht. Übe so lange, bis du 3 perfekte Sätze mit je 10 Wiederholungen schaffst und gehe dann über zu...

Jackknives:

Es mag widersprüchlich erscheinen, jetzt zu einer Übung überzugehen, die am Boden und nicht an der Stange absolviert wird. Jackknives sind jedoch die beste Vorbereitung auf Toes-to-Bar, da sie höchste Körperspannung im Hüftbereich erfordern. Sie sind gewissermaßen wie Toes-to-Bar auf dem Boden. Sobald du 3 Sätze mit je 5 Wiederholungen schaffst, kannst du dich an Toes-to-Bar heranwagen.

Zusammengefasst:

Je nachdem, welches Fitnesslevel du zu Beginn deiner Training Journey hast, führt der Coach dich Schritt für Schritt durch die Übungen, die dich auf Toes-to-Bar vorbereiten. Du wirst niemals einfach so ins kalte Wasser geworfen, sondern hast ausreichend Zeit, dich schrittweise zu steigern.