Nussbutter: Mehr als nur wahnsinnig guter Geschmack

Header nutbutter

Ein Löffel Nussbutter, und alle süßen Gelüste sind vorbei. Aber kann etwas so Leckeres überhaupt gesund sein? Ja, kann es! Lies weiter und erfahre mehr:

Eine Sache vorneweg. Wenn wir über gesunde Nussbutter sprechen, dann meinen wir Produkte, die keinen zusätzlichen Zucker enthalten. Bei den meisten Discountern erhältst du die reinsten Zuckerbomben. Darum ist Vorsicht angesagt. Wähle Produkte, die lediglich Nüsse enthalten.

Wenn du es geschafft hast, eine Nussbutter ohne Zuckerzusatz zu finden, stehst du schon vor der nächsten Entscheidung. Erdnuss, Mandel, Cashew oder Walnuss? Was schmeckt am besten? Um dich bei deiner Wahl zu unterstützen, haben wir dir hier ein paar Fakten zu den Nährwerten zusammengefasst.

Erdnussbutter

Content_Peanutbutter-IMG_6072

Ein Löffel Erdnussbutter enthält um die 200 Kalorien. Waaaaas? 200 Kalorien? Ja, schon gut, das ist ziemlich viel. Aber wusstest du, dass der hohe Fettgehalt dazu führt, dass du dich gesättigt fühlst und den Tag über weniger isst? Außerdem enthält Erdnussbutter viele Ballaststoffe, Proteine und Magnesium, was wiederum gut für den Knochenaufbau ist. So kannst du Muskelmasse aufbauen und gleichzeitig deine Knochendichte stärken. Also: Zeit für Erdnussbutter!

Mandelbutter

Mandelmus

Mandelbutter gilt als die gesündeste Wahl unter allen Nussbuttern, weil sie noch mehr Vitamin E und Eisen enthält als Erdnussbutter. Mandeln beugen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor und haben einen positiven Einfluss auf die Insulinsensitivität. Wenn du an einer frühen Form von Diabetes leidest, ist Mandelbutter also genau die richtige Wahl für dich. Und sie gibt jedem Kuchen und Shake den letzten Kick. Nur so nebenbei.

Cashewbutter

Cashewmus

Cashewbutter hat am wenigsten Kalorien und ist voller Vitamine, Proteine und ungesättigter Fettsäuren. Sie beeinflusst das Muskelwachstum und sorgt für eine straffere Haut. Entscheide dich für Cashewbutter aus ungesalzenen, unbehandelten Cashewnüssen, und hol dir die Nährstoffbombe.

Walnussbutter

Walnussmus

Walnüsse sind großartig. Klar, dass Walnussbutter ebenfalls ziemlich gut sein muss. Aber es geht nicht nur um den Geschmack. Mit Walnussbutter kannst du dir auch deine tägliche Portion an Omega-3-Fettsäuren holen. Walnussbutter ist wahrscheinlich die seltenste Nussbutter, aber auf jeden Fall einen Versuch wert!

Egal, für welche Nussbutter du dich entscheidest, du wirst ganz sicher nicht enttäuscht werden. Nussbutter ist nicht nur die wichtigste Zutat für leckere, gesunde Nussbutter-Desserts, sondern verfeinert auch Soßen und Snacks für unterwegs! Die Kombinationsmöglichkeiten sind endlos. Mach dir nicht so viele Gedanken über Kalorien. Wenn du in Maßen genießt, sind Kalorien nur unbedeutende Zahlen. Denk lieber an die vielen Gesundheitsvorteile. Gönn dir diese gesunde, süße Belohnung und schick uns ein Foto von deinem Nussbutter-Rezept. Und, noch viel wichtiger: Genieße es!

#PeanutButterLover