Mittagspause: Deine Power-Stunde!

Header

Hast du kaum Zeit, zu trainieren? Dann mach doch die Mittagspause zu deiner Power-Stunde! Du findest das seltsam? Zu viel Stress und viel zu anstrengend? Weit gefehlt. Wenn du das Training richtig planst, ist die Mittagspause eine tolle Zeit, um zu trainieren – und das ganz ohne das Gefühl, du hättest weniger Zeit für Freunde, Familie, Arbeit oder Studium.

Wir bei Freeletics machen das schon relativ lange so und wissen, worauf es ankommt, damit das Training so effizient, effektiv und stressfrei wie möglich wird. Die folgenden Dinge solltest du dabei im Vorfeld beachten:

  1. Such dir einen geeigneten Ort für das Training ganz in der Nähe deines Büros oder deiner Uni. Je kürzer der Weg, desto mehr Zeit hast du für dein Training.
  2. In deiner Trainingszeit solltest du keine Meetings haben. Gib dir immer eine Stunde Zeit für den Weg, das Training, das Mittagessen und den Rückweg zur Arbeit.
  3. Kannst du danach irgendwo duschen?
  4. Mach dir schon vorher was zu essen und nimm es mit, damit du direkt nach dem Workout deinen Hunger stillen kannst. Im Freeletics Nutrition Coach gibt es viele Snacks, die du unterwegs und nach dem Training zu dir nehmen kannst.
  5. Hab im Büro immer deine Trainingstasche dabei mit allem, was du für das Training brauchst: Trainingsmatte, Wasser, Sportschuhe, Handtuch, Handschuhe, Deo.
  6. Such dir einen Ort, an dem du dein Bürooutfit aufhängen kannst. Du willst ja nicht, dass deine Kleidung nach dem Workout zerknittert ist.
  7. Nimm dir nach dem Workout Zeit für einen Cool Down und dehne dich, damit dein Körper wieder runterfahren kann, bevor du dich an den Schreibtisch setzt.
  8. Du hast keine Zeit für Helios oder Aphrodite? Dann such dir ein kürzeres Workout . Das ist immer noch besser, als sich gar nicht zu bewegen.
  9. Schau vorher, wie das Wetter wird, und sei auf alles vorbereitet.
  10. Jetzt musst du nur noch deine Kollegen oder Kommilitonen überzeugen, mitzumachen. Macht eure eigene Trainingsgruppe im Büro und verbringt die Power-Stunde zusammen. Teamtraining – Teambuilding.

Versuche, jede Minute des Tages zu nutzen. „Zu beschäftigt“ gibt es nicht. Wenn du etwas wirklich willst, hast du dafür auch Zeit.

Hast du noch Tipps für das Training in der Mittagspause? Immer her damit. Beteilige dich an der Diskussion und hinterlasse uns einen Kommentar. Oder teile deine Trainingsfotos mit #Freeletics und #LunchTimeTraining auf den sozialen Medien mit uns.