Vier gesunde Rezepte für jeden Nasch-Typ

recipes pic baked oatmeal with dried figs c

“Zucker, böser Zucker!”

Zunächst einmal möchten wir festhalten: Zucker ist nicht gleich Zucker. Während natürlicher Fruchtzucker aus Obst völlig harmlos ist, kann Tafelzucker unserem Körper großen Schaden anrichten. Warum? Tafelzucker wird von unserem Körper besonders schnell verdaut und lässt unseren Insulinspiegel innerhalb von kurzer Zeit auf ein sehr hohes Niveau ansteigen. Dabei wirkt ein zu hoher Insulinspiegel toxisch auf unseren Körper und kann sich sowohl in psychischen als auch physischen Beschwerden bemerkbar machen. So können Symptome wie  z.B. Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, oder Depressionen durchaus die Konsequenz eines zu hohen Zuckerkonsums sein.

Doch wie können wir naschen, ohne unseren Körper zu gefährden? Hier sind vier leckere und gesunde Rezepte für jeden Nasch-Typ.

Für süße Frühstücksfreunde: Snickers Porridge

Eine große Portion Schoko-Crunch-Müsli am Morgen ist dir am liebsten? Achtung, das ist eine böse Zuckerfalle. Wenn du morgens Lust auf etwas Süßes hast, mach dir doch ein gesundes Snickers Porridge! So geht’s:

Snickers-Porridge-Rezept

Zutaten:

  • 50g zarte Haferflocken
  • 200ml Mandelmilch (ungesüßt)
  • 1 EL entöltes Kakaopulver
  • 1 TL Erdnussbutter (natur)
  • 1 reife Banane
  • 1 Prise Salz
  • 200g Sojajoghurt (ungesüßt)

Mandelmilch mit einer Prise Salz in einem Topf erwärmen. Haferflocken und Kakao einrühren und bei niedriger Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren, bis ein dickflüssiger Brei entsteht. Topf vom Herd nehmen und Erdnussbutter und Banane hinzugeben. Banane mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Porridge verrühren. Porridge mit Sojajoghurt verrühren.

Für Dessertliebhaber: Avocado-Schoko-Pudding

Gerade noch das Mittagessen in der Kantine verschluckt und schon lacht dich das Mousse au Chocolat an der Desserttheke an? Wir kennen das Dilemma, aber auch die Lösung: Avocado Schoko Pudding.

Avocado-Schoko-Pudding

Zutaten:

  • 0,5 Avocado
  • 0,5 Banane
  • 3 getrocknete Datteln
  • 1 TL Erdnuss- oder Cashewbutter
  • 1 EL entöltes Kakaopulver
  • 100g griechischer Joghurt

Alle Zutaten in den Mixer geben und cremig pürieren. Pudding in eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie bedecken und über Nacht im Kühlschrank kühl werden lassen.

Für Kuchenfreaks: Haferflockenkuchen mit Freigen

Wir alle kennen die Tradition: Zum Geburtstag backt man einen Kuchen und bringt ihn mit ins Büro, um mit seinen Kollegen zu feiern. Damit der nächste Kuchen nicht nur lecker, sondern auch gesund wird, empfehlen wir unseren Haferflockenkuchen mit Feigen.

Baked oatmeal with dried figs

Zutaten:

  • 50g zarte Haferflocken
  • 50ml Mandelmilch (ungesüßt)
  • 3 Eiklar
  • 4 getrocknete Feigen (ungesüßt)
  • 1 TL Honig oder Agavensirup
  • 1 TL Kokosöl

Ofen auf 180°C vorheizen und getrocknete Feigen in kleine Würfel schneiden. Kleine, backofenfeste Auflaufform mit Koksöl fetten. Alle anderen Zutaten miteinander mischen und in die Auflaufform geben. 30 Minuten lang auf einer der oberen Schienen backen, bis der Kuchen leicht braun geworden ist. Kann am Abend vorher zubereitet werden und über Nacht ziehen.

Für heimliche Nascher: Apfel Nussbutter Snack

Hier mal ein Stück, da mal ein Stück und schon ist die Schokolade weg. In Stresssituationen naschen wir oft unbewusst. Probier statt Schokolade doch mal einen Apfel Nussbutter Snack. Der ist so schnell gemacht, wie es klingt!

Apple peanut butter snack

Zutaten:

  • 2 Äpfel
  • 8 TL Erdnuss- oder Mandelbutter (natur)
  • Optional: Zimt

Äpfel vierteln, Gehäuse und Kerne entfernen. 1 TL Erdnuss- oder Mandelbutter auf jedes Viertel geben. Mit Zimt bestreuen.

Süßes muss nicht ungesund sein. Im Gegenteil! Mehr gesunde und einfache Rezepte von Freeletics Nutrition gibt es in der Freeletics Nutrition App. Guten Appetit!