Hol dir deinen Coach

Aufregende Updates: Neues Jahr, neue Trainingsmöglichkeiten mit Freeletics

Finally.jpeg

Im Bereich „Erkunden” findest du jetzt neue Workouts, die du zusätzlich zu deinen Coach Sessions oder an Tagen absolvieren kannst, an denen der Coach kein Workout für dich geplant hat. So bleibst du immer aktiv und in Bewegung.

Das ist neu:


IMG_0702.PNG

Mobilität für mehr Leistungsfähigkeit

Dehn- und Mobilitätsübungen sind unerlässlich, wenn du in deinen Workouts maximale Performance zeigen willst. Die neuen Mobilitäts-Workouts eignen sich ideal für deine trainingsfreien Tage oder als Ergänzung zu deinen Workouts.

Es erwarten dich vier 10-minütige Einheiten mit jeweils einem anderen Schwerpunkt: Oberkörper, Körpermitte, Unterkörper oder ganzer Körper.

Die Mobilitäts-Workouts unterscheiden sich von den Warmups und Cooldowns nicht nur in der Länge, sondern auch darin, dass sie jeweils auf eine bestimmte Körperpartie abzielen.

Wie der Name bereits verrät, dient ein Warmup dazu, die Muskeln, die du beim bevorstehenden Workout beanspruchst, aufzuwärmen.

Und auch beim Cooldown ist der Name Programm. Es dient dazu, die beanspruchten Muskeln abzukühlen und Verspannungen vorzubeugen.

Mit Mobilitäts-Workouts verbesserst du deine Flexibilität und erweiterst deinen Bewegungsradius. Dabei werden deine Muskeln intensiv gefordert, weshalb du diese Sessions nicht vor einem anspruchsvollen Workout absolvieren solltest.

Coach-Tipp: Lege Mobility Workouts auf trainingsfreie Tage oder absolviere sie nach deinem Workout. Wichtig ist, dass die Zeit zwischen Workout und Mobilitätseinheit ausreichend lang ist.


Workouts nach Muskelgruppe

Kennst du das: Manchmal bist du so energiegeladen, dass du nach einem Workout am liebsten weitermachen würdest? Die neuen Workouts nach Muskelgruppe kommen da gerade recht.

Es erwarten dich 17 neue Workouts mit unterschiedlichem Fokus: Oberkörper, Körpermitte, Unterkörper oder ganzer Körper. Sie sind fordernd und daher ideal, um nochmal alles zu geben.

Ein weiterer Vorteil: Du kannst dir aus den einzelnen Workouts deine eigene Trainingseinheit zusammenstellen. Wähle dafür im Bereich „Erkunden” nach Belieben Warmups, Workouts nach Muskelgruppe und Cooldowns aus.


Trainiere mit Equipment

Du willst mit Springseil oder Widerstandsband trainieren? Es erwarten dich fünf neue Workouts, die dafür sorgen, dass dein Equipment nicht einstaubt.

Die Workouts mit Springseil, sowohl für Anfänger, Fortgeschrittene als auch Profis, sind großartige Cardio-Einheiten, die deinen Puls garantiert in die Höhe treiben.

Die Ober- und Unterkörper-Workouts mit Widerstandsband sind effektiv, um Kraft und Muskulatur aufzubauen.

Workouts auf Zeit

Mit Ausnahme der Mobilitäts-Workouts sind die oben genannten Workouts alle zeitlich begrenzt, d. h. sie dauern genau so lange, wie angegeben.

Im Gegensatz zu unseren Götter-Workouts, bei denen du pro Exercise eine bestimmte Anzahl an Wiederholungen absolvierst, machst du die Exercises hier in Zeitintervallen.

Ziel ist es, so viele Wiederholungen oder Runden in der vorgegebenen Zeit zu schaffen, wie möglich (mit sauberer Ausführung, versteht sich).

Du hast die Wahl zwischen 10-, 15- und 20-minütigen Einheiten. Drücke auf „Starten” und absolviere dein Workout in der vorgegebenen Zeit.

Das ist besonders praktisch, wenn du nur ein bestimmtes Zeitfenster für dein Workout hast und entsprechend planen willst.

Das ist erst der Anfang ...

Wir freuen uns sehr über die neuen Workouts in der Freeletics App, aber das ist lange noch nicht alles. Freue dich auf eine noch größere Trainingsvielfalt und weitere spannende Updates!

Du möchtest mehr zu den neuen Workouts erfahren? Dann sieh dir die FAQs in unserem Help Center an.


Teste Freeletics jetzt