Hol dir deinen Coach

Healthy Halloween: Gesunde Grusel-Snacks

Pumpkinenergyballs

Halloween-Leckereien stecken meist voller Zucker und Fett. Die kleinen Schokoriegel? Ja, genau die. Sie sind zwar klein, aber wer isst davon schon nur einen? Damit du dich an unser (und dein) Vorhaben halten kannst, einen stärkeren, schlankeren Körper zu formen, ist es höchste Zeit für ein paar gesunde Halloween-Snacks.

Diese köstlichen — und sogar etwas gruseligen — Leckereien müssen nicht gebacken werden und sind obendrein gesund. Sie sind perfekt für eine Halloween-Party, für die Halloween-Gestalten, die an der Tür klingeln oder einfach für dich selbst.

Mit diesen simplen Rezepten ist es einfach, auch an Halloween gesund zu essen.

Würzige Marzipan-Kürbisse

PumpkinBalls

Vergiss die fertigen Süßigkeiten aus dem Supermarkt! Mach sie lieber selbst. Mit den köstlichen Herbstaromen von Ahornsirup und Gewürzen schmecken sie ohnehin viel besser. Pass nur auf, dass du die Gewürznelken nicht auch isst — die sind nur Deko.

Zutaten

Ergibt 12-15 Kürbisse

● 200 g Mandelmehl

● 100 g Kürbis, püriert und ungesüßt

● 50 ml Ahornsirup

● ½ TL Zimt, gemahlen

● ¼ TL Gewürznelken, gemahlen

● ¼ TL Muskatnuss, gemahlen

● 12-15 Gewürznelken

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchmischen. Mit den Händen für ein paar Minuten zu einem glatten Marzipanteig verkneten.
  2. Einen gehäuften Esslöffel Marzipanteig aus der Schüssel entnehmen. Mit den Händen zu einer Kugel formen. In die Seiten der Kugel vorsichtig sechs Rillen ritzen (siehe Foto). Die Rillen etwas glattstreichen, damit sie aussehen wie bei einem Kürbis. Oben jeweils eine Gewürznelke als Strunk hineinstecken. Diese Prozedur mit dem restlichen Marzipanteig wiederholen.

Protein-Augäpfel

EyeballSnacks

Wer liebt es nicht? Gruseliges Finger Food gehört zu Halloween einfach dazu. Und diese Augen schmecken viel besser als das fertige Junk Food aus dem Supermarkt. Dieser Snack ist ideal geeignet als Party-Snack und trotzdem so gesund wie ein Post-Workout-Snack.

Zutaten

Ergibt 10-12 Augen

● 200 g Datteln, entkernt

● 50 g Kokosraspeln, ungesüßt

● 2 große frische oder aufgetaute TK-Erdbeeren

● 15 g (2 ÉL) Kakaopulver

● 1 EL Kokosöl

● 40 g naturbelassene Sonnenblumenkerne

● 2 EL Chiasamen

● eine Handvoll grüne Weintrauben

Für den Schokoladenüberzug

● 3 EL Kokosöl

● 2 EL Kakaopulver

● 1 TL Honig oder Agavendicksaft

● eine Prise Salz

ProteinEyeballs

Zubereitung:

  1. Datteln mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Abtropfen lassen und in einen Mixer geben. Die Kokosraspeln auf einen großen Teller streuen. Erdbeeren mit einer Gabel zerdrücken.
  2. Für den Schokoladenüberzug das Kokosöl in einer Pfanne zerlassen und die übrigen Zutaten hinzugeben. Bei niedriger Hitze so lange umrühren, bis alles gut durchgemischt ist und die Konsistenz von geschmolzener Schokolade erreicht ist. Beiseite stellen.
  3. Kakaopulver, Kokosöl, Sonnenblumenkerne und Chiasamen zu den Datteln im Mixer geben und 1-2 Minuten mixen. Zwischendurch stoppen, um die Masse vom Rand zu lösen.
  4. Einen Esslöffel der Dattelmasse herausnehmen und mit feuchten Händen zu einer Kugel formen. Kugel in den Kokosraspeln wälzen, bis sie vollständig bedeckt ist und auf einem sauberen Teller platzieren. Diese Prozedur wiederholen, bis kein Teig mehr übrig ist.
  5. Die Kugeln oben mit dem Daumen leicht eindrücken und die Aushöhlung mit etwas Erdbeerpüree füllen. Eine Traube darauf platzieren (siehe Foto). Einen Zahnstocher in die Schokoladensauce tauchen und in der Mitte der Trauben einen Tropfen platzieren, um die Pupille zu formen. Bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.

Bananen-Gespenster

Bananaghosts

Mit nur fünf Zutaten ist das vermutlich die simpelste Halloween-Leckerei, die du dir vorstellen kannst. Und die Gesündeste obendrein — ganz ohne Zucker. Die köstliche Kombination aus Banane und Schokolade überzeugt von selbst. Bereite diese Leckerei erst kurz vor dem Servieren zu, damit die Bananen nicht braun werden.

Zutaten

Ergibt 20 Gespenster

● 10 große Bananen (nicht zu reif)

Für den Schokoladenüberzug

● 4 EL Kokosöl

● 4 EL Kakaopulver

● 2 TL Agavendicksaft oder Honig

● eine Prise Salz

Zubereitung:

  1. Von jeder Banane am oberen und unteren Ende ein je 8 cm langes Stück abschneiden. Die mittleren Stücke aufbewahren, um sie anderweitig zu verarbeiten.
  2. Für den Schokoladenüberzug das Kokosöl in einer Pfanne zerlassen und die übrigen Zutaten hinzugeben. Bei niedriger Hitze so lange umrühren, bis alles gut durchgemischt ist und die Konsistenz von geschmolzener Schokolade erreicht ist. Beiseite stellen, damit die Schokolade abkühlen und andicken kann.
  3. Den Stiel eines Teelöffels in die Schokolade tauchen und damit auf jede Banane Augen und einen großen, geöffneten Mund malen (siehe Foto). Bananen auf einen Teller legen und kurz kaltstellen, bis die Schokolade fest geworden ist.
  4. Mit der Schnittfläche nach unten auf einem großen Teller servieren.