So findest du das richtige Fitnessstudio

GYM Blog Header Clever Fit

Die Wahl des richtigen Fitnessstudios ist nicht einfach. Ist nun die teure Premiumvariante oder doch das günstige Discounter-Studio die bessere Wahl? Um dich bei der Entscheidungsfindung zu unterstützen, zählen wir dir ein paar Aspekte auf, die du bei der Studiosuche beachten solltest. So steht deinem Training nichts mehr im Wege.

Erreichbarkeit und Öffnungszeiten

Ein sehr wichtiges Argument bei der Wahl des richtigen Studios ist eine gute Erreichbarkeit. Je kürzer die Anreise, desto leichter fällt es den meisten Menschen, den inneren Schweinehund zu besiegen und regelmäßig zum Training zu gehen. Am besten wählst du ein Studio in der Nähe deiner Wohnung, deines Arbeitsplatzes, deiner Schule oder Universität. Oder auf dem Weg zwischen den Orten, an denen du die meiste Zeit verbringst. Viele Studioketten haben auch mehrere Filialen, sodass du eventuell sogar gleich zwei davon in deiner Nähe hast.

Außerdem ist es hilfreich, dir bereits im Vorhinein zu überlegen, an welchen Zeiten du voraussichtlich trainieren wirst. Die Öffnungszeiten variieren von Studio zu Studio, sollten aber in jedem Fall mit deiner gewünschten Trainingszeit übereinstimmen.

Trainings-Equipment

Einer der Vorteile beim Training mit Freeletics Gym ist, dass du keinerlei ausgefallene Geräte benötigst. Alles, was du brauchst sind zwei Langhanteln mit zusätzlichem Gewicht, ein Rudergerät sowie ein Squat-Rack und eine Bank. So gut wie alle Studios besitzen dieses Equipment in dem Freihantel-Bereich. Du solltest bei deiner Wahl also nicht darauf achten, wie viele oder welche Maschinen aufgereiht sind, sondern lediglich darauf, dass genügend Langhanteln vorhanden sind, um dein Training zu jederzeit problemlos durchführen zu können. Wenn du im Fitnessstudio mit Freeletics Bodyweight oder Freeletics Running trainieren möchtest, benötigst du nichts weiter als eine Matte, eine Möglichkeit für Klimmzüge und ein Laufband. Auch das sollte in den meisten Fitnessstudios zu finden sein.

Andrang im Studio

Ein Probetraining, das von den meisten Studios in der Regel kostenlos und unverbindlich angeboten wird, eignet sich gut, um einschätzen zu können, wie voll das Studio ist. Gehe am besten zu der Uhrzeit hin, zu der du im Alltag am häufigsten trainieren gehen würdest. Denn schließlich ist nichts nerviger, als an der Langhantel oder dem Rudergerät Schlange stehen zu müssen.

Trainer und Betreuung

Beim Training mit Freeletics Gym wirst du komplett durch dein Workout geleitet und kannst alle Übungen durch das Movement-Teaching erlernen. Besonders für Einsteiger oder allgemein bei Unsicherheiten ist es allerdings wichtig, bei Fragen auch auf geschultes Personal zurückgreifen zu können. Viele Discounter verzichten aufgrund des günstigen Preises auf Trainer, wobei Premiumstudios häufig besonders viele Mitarbeiter einstellen, die permanent auf der Trainingsfläche aufpassen. Grundsätzliche Fragen können meist auch erfahrene und hilfsbereite Studiogänger beantworten. Achte bei der Wahl deines Studios darauf, dass deine Bedürfnisse dahingehend erfüllt werden.

Sauberkeit und Atmosphäre im Studio

Die meisten Studios haben klare Verhaltensregeln, um die Sauberkeit der Trainingsfläche, Umkleidekabinen, Duschen und Toiletten zu gewährleisten. Achte bei deinem Besuch darauf, ob diese auch von allen Nutzern eingehalten werden. Denn wichtig ist letztlich, dass du dich im Studio deiner Wahl wohlfühlst, um dich voll und ganz auf dein Training konzentrieren zu können.

Preis und Vertragsdetails

Beim Preis gilt besondere Vorsicht, denn günstig ist nicht immer die beste Wahl. Manche Discounter-Studios vernachlässigen aufgrund geringer Mitgliedsbeiträge oft sehr wichtige Bereiche wie Sauberkeit oder Betreuung – oft gibt es kein geschultes Personal oder nur eine Aufsichtsperson pro Studio.

Du solltest dir vor der Wahl deines Studios Gedanken machen, welche die für dich wichtigsten Leistungen sind, und was du dafür bereit bist zu zahlen. Einige Studios bieten auch verschiedene Preismodelle an – Du zahlst also nur, was du auch wirklich nutzt. Wenn Dir Wellness-Extras wichtig sind, zahlst du also einen entsprechend höheren Beitrag pro Monat.

In den meisten Studios gibt es eine Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten. Allerdings bestehen auch Ausnahmen mit beispielsweise kürzere Laufzeiten oder 10er-Karten für einen Pauschalpreis. Beides ist allerdings in der Regel etwas teurer als die reguläre 12-Monats Mitgliedschaft. Wenn du mit deinem Studio nicht zufrieden sein solltest, musst du beachten, dass du deinen Vertrag rechtzeitig – in der Regel 3 Monate vor Ablauf – kündigen musst.