Fashion und Fitness: Macht deine Kleidung einen Unterschied?

Header Copy 41

Warum ist Kleidung im Zusammenhang mit Fitness ein so großes Thema? Macht es wirklich einen Unterschied, wie du dich kleidest? Hat es Einfluss auf deine Leistung oder ist es nur ein Marketingtrick?

„Wear your passion“ bedeutet für uns, dass du der Welt deine Persönlichkeit zeigst. Dass du auch abseits vom Trainingsplatz deine Stärke, Entschlossenheit und Willenskraft unter Beweis stellst. Die Wirkung deiner Trainingskleidung geht aber noch weit darüber hinaus.

Deine Kleidung beeinflusst nachweislich nicht nur deine Stimmung und Einstellung, sondern auch dein Verhalten. Dieses Phänomen wird unter der Bezeichnung „Enclothed recognition“ (frei übersetzt „angezogene Wahrnehmung“) genauer untersucht.

Ob du zu besserer Leistung neigst, wenn du die richtige Sportkleidung trägst? Ganz klar ja. In Sportkleidung siehst du nicht nur sportlicher aus, du fühlst dich sportlicher und wirst dadurch auch sportlicher.

Aber was noch wichtiger ist: Deine Sportkleidung kann zum entscheidenden Faktor werden, wenn du mal wieder zwischen einem gemütlichen Abend auf dem Sofa und deinem Workout schwankst. Sobald du dein Trainingsoutfit trägst, bist du in einer Rolle. Du hast den ersten Schritt getan, eine Entscheidung getroffen und bist vorbereitet. Folglich bist du deinem Training schon einen Schritt näher und somit deinem Ziel, dein Leben zu verändern.

Und auch abseits des Trainingsplatzes beeinflusst dich deine Kleidung. Ist dir aufgefallen, dass immer mehr Leute ihre Sportkleidung auch morgens auf dem Weg zum Bäcker tragen? Oder im Supermarkt? Unsere Kleidung spiegelt unseren Lifestyle wider. Wenn du stolz auf das bist, was du tust, dann zeigst du es auch. Deine Einstellung beeinflusst deine Kleidung und deine Kleidung beeinflusst deine Einstellung. Um deine Rolle zu spielen, musst du dich in der Rolle fühlen und um dich in der Rolle zu fühlen, musst du dementsprechend aussehen. Auch wenn du gerade nicht trainierst, zeigt deine Kleidung deine Stärke, dein Selbstbewusstsein und dass du dein Leben unter Kontrolle hast. Und so fühlst du dich auch.

Alles in allem macht deine Kleidung also wirklich einen Unterschied. Ihre Wirkung ist besonders hilfreich, wenn du ab und zu einen kleinen Schubs in Richtung Workout brauchst. Wenn du nächstes Mal nicht so motiviert bist, probier es einfach aus. Schlüpf in deine Sportkleidung und schau, was passiert. Aber nimm nicht einfach irgendwelche alten Sportklamotten. Du musst dich gut darin fühlen und am besten auch gut darin aussehen. Selbstvertrauen ist die Voraussetzung für gute Leistung.

Wenn du dich wie ein Athlet kleidest, performst du wie ein Athlet auf dem Trainingsplatz und verhältst dich wie ein Athlet abseits davon. Je selbstbewusster du bist, desto stärker glaubst du an deine Fähigkeiten und desto größer sind wiederum die Chancen, dass du neue Bestleistungen erreichst.