Endurance, Conditioning, Strength: Was sind die Unterschiede?

Header KC BW update Campaign 12 von 23

Jedes Freeletics Intervall-Workout verfolgt ein bestimmtes Ziel und ist exakt auf deinen Trainingsstand und dein Fitnesslevel zugeschnitten. Die Intervalle sind ein präzises Werkzeug, das dir bei der Erreichung deiner Ziele hilft. Jedes Workout verfolgt einen bestimmten Zweck: Kraft, Conditioning und Ausdauer. Lies hier, was du mit den drei Intervallarten erreichen kannst und wie du die Workouts am besten angehst.

Ausdauer-Intervall

Bei einem Freeletics Ausdauer-Intervall führst du meist Ganzkörperübungen bei hohem Tempo aus. Halte dich dabei nicht zurück, sondern gib alles, was du hast. In den Pausen zwischen den Runden hast du dann Gelegenheit, Luft zu holen und dich auszuruhen, daher solltest du in jeder Runde maximalen Einsatz bringen. Die Ausdauer-Intervalle verbessern deine Ausdauer, damit du die Götter in noch kürzerer Zeit und bei konstantem Tempo bezwingen kannst.

Conditioning-Intervall

Bei den Conditioning-Intervallen kannst du dich auf viele Wiederholungen einstellen. Hier liegt der Fokus auf einer sauberen Ausführung und nicht auf der Geschwindigkeit. Versuche jedes Intervall ohne zusätzliche Pausen zwischen den Runden auszuführen; behalte dazu ein konstantes Tempo bei. Mit Hilfe von Conditioning wirst du bald mehr deiner Lieblings-Exercises am Stück ausführen können. Da der Fokus auf sauberen Wiederholungen liegt, wird sich dein Körper immer mehr an die Exercises gewöhnen und mit der Zeit wird sich deine Ausführung verbessern. Bei den Conditioning-Intervallen wirst du viele Exercises für den Core finden, da die Rumpfmuskulatur oft eine Schwachstelle ist. Da du sie aber bei jedem Workout benötigst, ist es wichtig, daran zu arbeiten.

Kraft-Intervall

Bei den Kraft-Intervallen geht es darum, neue Exercises im Detail und Schritt für Schritt zu lernen. Hier hast du die Möglichkeit, Neues in aller Ruhe und ohne Zeitdruck auszuprobieren. Der Fokus jeder Runde liegt auf der präzisen Ausführung schwerer Exercises. Sie bestehen aus nur wenigen Wiederholungen, sind aber so anspruchsvoll, dass es nicht einfach für dich sein wird, sie zu absolvieren. Mit der Zeit wirst du die nötige Kraft entwickeln, um mehr Wiederholungen dieser Exercises auszuführen und vielleicht sogar dein Tempo zu erhöhen. Die Exercises konzentrieren sich auf bestimmte Körperpartien, damit du genau die Bereiche trainieren kannst, die du verbessern möchtest.