Hol dir deinen Coach

Unser Plant-Based Protein: Die richtige Wahl für dich?

Protein_shake_blog_header.jpg

Immer mehr Menschen ernähren sich rein pflanzlich, auch Athleten mit den verschiedensten Fitnesszielen. In diesem Artikel erfährst du, welche Vorteile dir pflanzliches Proteinpulver bietet, was ein hochwertiges Produkt ausmacht und wann und wie du es als Nahrungsergänzung sinnvoll einsetzen kannst.

Warum ein pflanzliches Proteinpulver?

Einer der Hauptgründe, darauf zurückzugreifen, können Allergien oder Unverträglichkeiten sein, etwa eine Kuhmilchallergie oder Laktoseintoleranz. Viele Erwachsene und Kinder sind davon betroffen. Da in diesem Fall auch Molkenprotein unverträglich ist, sind viele auf der Suche nach einer Alternative mit vollständigem Aminosäureprofil.

Auch wenn du dich vegan ernährst und vollständig auf tierische Lebensmittel verzichtest, ist ein pflanzliches Proteinpulver als Nahrungsergänzungsmittel eine wunderbare Option für dich, denn es kann dir helfen, deinen Proteinbedarf zu decken.

Woran erkennst du ein gutes Proteinpulver?

Es gibt verschiedenste pflanzliche Proteinpulver auf dem Markt. Leider sind die Unterschiede, was Qualität, Reinheit und Wirksamkeit anbelangt, erheblich.

Unser Ziel war es daher, ein hochwertiges pflanzliches Proteinpulver zu entwickeln, mit dem wir auf die Bedürfnisse von Free Athletes eingehen und das eine gleichwertige Alternative zu unserem Grass-fed Whey darstellt. Darum setzt sich das Freeletics Plant-Based Protein powder aus zwei hochwertigen Komponenten zusammen: Erbsen- und Reisprotein.

Diese sorgfältig abgestimmte Mischung bietet alle neun essenziellen Aminosäuren und weist einen höheren Leucinanteil auf als die meisten anderen pflanzlichen Proteinpulver auf dem Markt. Das Ergebnis: Das Pulver lässt sich leicht verrühren, hat einen unvergleichlichen Geschmack und versorgt dich mit allem, was du für den Muskelaufbau und die Regeneration nach dem Training brauchst. Außerdem ist es eine schnelle Alternative für einen hektischen Alltag.

Und weil wir für eine gesunde und cleane Ernährungsweise stehen, sind auch die Freeletics Plant-Based Protein powders frei von Schadstoffen und verbotenen, leistungssteigernden Substanzen: Sie sind sowohl NSF- als auch durch die unabhängige Stelle „Informed Sport Certification” zertifiziert.

So deckst du deinen Proteinbedarf — ohne Fleisch und Milchprodukte

Häufig wird an pflanzlichen Proteinquellen bemängelt, dass sie im Gegensatz zu Fleisch, Fisch und Milchprodukten „unvollständig” sind. Das bedeutet, dass sie nicht alle neun essenziellen Aminosäuren enthalten. Diese kann der menschliche Körper selbst nicht herstellen, weshalb sie über die Nahrung oder in Form von Nahrungsergänzungsmitteln aufgenommen werden müssen.

Die Kritik ist jedoch unbegründet: Auch vegane Athleten können ein vollständiges Aminosäureprofil erreichen — entweder durch eine geschickte Kombination von Lebensmitteln in einzelnen Mahlzeiten oder indem sie allgemein auf viele verschiedene pflanzliche Proteinquellen setzen.

Hier ein paar Beispiele:

1. Eine Handvoll Kürbiskerne oder Mandelsplitter im morgendlichen Müsli
2. Ein Burrito aus Mais-Tortillas und Bohnen zum Mittagessen
3. Ein Tofu-Curry mit Reis oder Quinoa zum Abendessen

Wann sind pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll?

Das sind nur ein paar Anregungen, wie du pflanzliche Proteine in deine Mahlzeiten einbauen kannst.

Du kannst deine allgemeine Proteinzufuhr, die für den Aufbau und Erhalt von Muskelmasse, die Regeneration nach dem Training, gesunde Gelenke und vieles mehr wichtig ist, erhöhen, indem du pflanzliche Proteinpulver in deine Ernährung integrierst.

Hier ein paar Beispiele:

1. Ein Löffel Freeletics Plant-Based Protein powder in deinem Frühstücks-Smoothie
2. Ein weiterer Löffel in deinen Haferflocken am Abend
3. Ein Post-Workout-Shake mit Plant-Based Protein powder

Wenn du Proteinpulver als Nahrungsergänzungsmittel einnimmst, solltest du sowohl deine tägliche Kalorien- als auch deine Proteinzufuhr im Auge behalten.

Ein hochwertiges Proteinpulver nach dem Training unterstützt deine Regeneration, egal ob du Kraftsportler, Ausdauersportler oder Gelegenheitssportler bist, der seine Trainingserfolge maximieren möchte.

Letztlich ist es egal, ob du Spitzenleistungen erreichen willst, einen gesunden und aktiven Lebensstil führen oder deine fleisch- und milchfreie Ernährung ergänzen möchtest: Pflanzliches Proteinpulver kann durchaus mit herkömmlichem Whey mithalten und ist in jedem Fall eine gute Wahl.

Teste Freeletics jetzt