Vier Gründe warum du dich als Athlet richtig ernähren solltest

Blog Eat Right Header

Du bist ein ambitionierter Athlet. Du möchtest Höchstleistungen erbringen und beste Ergebnisse erzielen. So sollte es auch sein. Vergiss jedoch nicht, dass dein Körper Energie benötigt um deinen Ambitionen gerecht zu werden. Er braucht Energie um schneller und stärker zu werden, aber auch um sich besser regenerieren zu können.

Ernährung ist wie Treibstoff für deinen Körper. Um dir dabei zu helfen die Verbindung zwischen Ernährung und Leistung zu verstehen, haben wir für dich die wichtigsten Gründe zusammengefasst, warum du dich als Athlet richtig ernähren solltest.

Tanke auf…

...um deine Leistungen zu übertreffen.

Du bist energielos? Du wirst bei deinen Workouts immer langsamer und wartest immer noch auf deine nächste PB? Wenn das zutrifft, dann ist es an der Zeit deine Ernährung umzustellen! Ohne die richtige Ernährung wird dein Körper nicht die Ergebnisse erzielen auf die du wartest. Denk daran: herausragende Ernährung führt zu herausragender Leistung.

Tipp: Erreiche mehr. Stelle sicher, dass du während des Tages nährstoffreiche Mahlzeiten zu dir nimmst! Zwinge dich nicht zu hungern, auch wenn du abnehmen möchtest. Es ist weder ratsam auf leeren noch auf vollen Magen zu trainieren. Anstatt weniger zu essen, iss besser. Greife auf gesunde Lebensmittel zurück und mach gesunde Ernährung zu deinem Ziel und deiner täglichen Routine. Du wirst belohnt werden!

...um dich schneller zu erholen.

Du hast Muskelkater nach deinem Workout? Vorschneller deinen Regenerationsprozess mit der richtigen Ernährung. Proteine sollten definitiv einen großen Teil deiner Mahlzeit nach dem Training ausmachen. Weiterhin sollten insbesondere für die Muskelregeneration gesunde Fette, Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine aufgenommen werden. Um die Balance zu erreichen, solltest auf abwechslungsreiche Mahlzeiten achten.

Tipp: Nüsse, Samen, Hülsenfrüchte und einige Gemüsesorten enthalten hohe Mengen an Protein, sowie wichtige Mikronährstoffe, die essentiell für katabolische und anabolische Prozesse im Körper sind. Probier‘ doch mal ein paar neue Gerichte mit diesen Zutaten!

...um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Es ist ganz einfach: „Abs are made in the kitchen.“ Du kannst nach einem Workout keine Tiefkühlpizza und eine Tafel Schokolade essen und schnelle Ergebnisse erwarten! Dein Körper spiegelt nicht nur deine Workouts, sondern auch deine Ernährungsweise wieder.

Tipp: Ernährung und Training – das eine funktioniert nicht ohne das andere. Greife auf unbehandelte Lebensmittel zurück, die keinen raffinierten Zucker enthalten. Egal, welches Ziel du verfolgst, das richtige Essen wird dich dabei unterstützen deine Ziele zu erreichen.

...um deinem Körper langfristig etwas Gutes zu tun.

Egal, ob du abnehmen, Muskeln aufbauen oder einfach nur stärker werden möchtest – denke langfristig.

Tipp: Betrachte Ernährung nicht nur als kurzfristiges Mittel zum Zweck. Ernähre dich gesund, um deinen Körper langfristig zu stärken. Ernähre dich gesund, weil du deinen Körper respektierst. Wenn du konsequent bleibst, wirst du in einer Woche, in einem Monat und auch in einem Jahr noch belohnt werden. Finde eine Ernährungsweise, die dir Spaß macht und dich nicht einschränkt. Nur, wenn du die Balance findest, wirst du dich langfristig an deinen Ernährungsplan halten können.