Jeder fängt einmal klein an: Die Geschichte von Wilma Rudolph

wilma header1

Was hält dich zurück? Sind es Zweifel? Ein geringes Selbstwertgefühl? Mangelndes Selbstvertrauen? Machst du dir zu viele Sorgen, was die anderen darüber denken könnten, dass du dein eigenes Ding durchziehst?

An Angst scheitern mehr Träume als an Misserfolg. Also nimm dir ab heute vor, dich weniger zu fürchten und mehr Kontrolle zu übernehmen. Mach dir keinen Kopf und vergleich dich nicht mit anderen. Allein deine eigene Meinung zählt. Und egal, ob du einen Kilometer in 4 Minuten oder 14 Minuten läufst: Sei stolz auf dich, denn du bist den Kilometer gelaufen. Am wichtigsten ist, dass du dich nicht davor scheust, ein Anfänger zu sein. Es geht nicht darum, wie gut du bist, sondern darum, wie gut du werden willst. Solang du selbst an dich glaubst, wirst du es schaffen.

Wilma Rudolph, die einst „schnellste Frau der Welt“, Sportlerin des Jahres 1960 und vierfache olympische Medaillengewinnerin startete unter den denkbar schlechtesten Voraussetzungen. Und trotzdem brach sie Weltrekorde, wurde für viele zur Inspiration und schrieb die Geschichte der Leichtathletik neu. Von ihr können wir so einiges lernen.

Wilma kam im Juni 1940 als Frühgeborenes in Tennessee in den USA zur Welt. Als 20. von insgesamt 22 Kindern und vor der Aufhebung der Rassentrennungsgesetze hatte sie eine schwere Kindheit. Als wäre das nicht genug, erkrankte Wilma im Alter von vier Jahren an Kinderlähmung. Sie trug jahrelang eine Beinschiene und die Ärzte sahen keine Chance, dass sie je wieder würde gehen können. Doch das wollte Wilma nicht akzeptieren.

Sie erzielte nicht nur beim Laufen große Erfolge, sondern überwand auch in anderen Disziplinen Geschlechtergrenzen. Sie inspirierte Generationen von afroamerikanischen Athleten und 2004 ließ der United States Postal Service sogar die 23-Cent-Briefmarke mit ihrem Bild bedrucken.

Wilma ließ sich von nichts aufhalten. Die Ärzte sagten, sie könnte nie wieder gehen. Wilma beschloss, stattdessen zu laufen.

Was lernen wir aus Wilmas Geschichte? Jeder fängt einmal klein an. Jeder ist in seinem Leben einmal ein Anfänger in irgendeiner Sache. Doch nur die, die immer weiter an sich arbeiten, werden wirklich gut in dem, was sie tun. Auch du bist zum Laufen geboren. Und was noch wichtiger ist: Du bist für den Erfolg geboren. Also stell dich der Herausforderung. Mach den ersten Schritt. Vergiss deine Ängste und ignorier die Meinung anderer. Glaub an dein Potenzial.

You got this.