Das richtige Morgenritual für einen perfekten Tag

Morning routine Content

Jeder einzelne Tag liegt in deinen Händen. Deshalb solltest du dir morgens beim Aufwachen bewusst machen, dass du ihn frei gestalten kannst. Natürlich kannst du nicht alles, was passiert, beeinflussen. Aber du kannst zumindest entscheiden, wie viel Zeit und Energie du in deine Ziele und Interessen steckst.

Ein perfekter Tag beginnt mit dem richtigen Start in den Morgen. Suche dir etwas, was dich glücklich macht und tue es so früh wie möglich nach dem Aufwachen – bevor du mit allem anderen beginnst. Warum? Weil du auf diese Weise in eine positive, „Ich pack’s an“-Stimmung kommst. Unsere Tipps sollen dir dabei helfen, deinen Morgen bestmöglich zu nutzen. Der Rest des Tages gehört dir.

Starte den Tag mit einem Training

Sport setzt Endorphine frei, die dich glücklich machen. Egal, wie lange du trainierst. Es kann ein 10-minütiger Lauf sein, eine Metis oder eine Aphrodite. Nach einem morgendlichen Training beginnst du deinen Tag entspannter und fokussierter. Kann es einen schöneren Start in den Morgen geben?

Geh raus an die frische Luft

Natürliches Tageslicht und frische Luft sind unschlagbar, wenn es darum geht, wach zu werden und den Kopf frei zu bekommen. Gehörst du zu den Leuten, die morgens ins Auto steigen, zur Arbeit fahren und nur die paar Meter zwischen Parkplatz und Büro an der frischen Luft verbringen? Dann weißt du wahrscheinlich selbst, dass du dich morgens nicht besonders fit fühlst. Nimm dir zukünftig die Zeit, morgens rauszugehen. Es muss keine Wanderung sein. Geh einfach zu Fuß zur Arbeit. Nimm dir vielleicht einen Kaffee mit auf den Weg. Schon solche kleinen Dinge werden dich den Arbeitstag gleich ganz anders beginnen lassen.

Mach etwas, was dir Freude bereitet

Nimm dir jeden Morgen einfach 10 Minuten, um an etwas zu arbeiten, das du liebst. Was immer es sein mag, wenn du deinen Tag mit etwas beginnst, das dir Freude macht, wirst du feststellen, dass der Rest wie von alleine läuft. Lerne eine Sprache. Lies ein Buch. Probiere ein neues Frühstücksrezept aus. Wenn du deine kleinen Erfolge immer auf später verschiebst, wirst du Sklave deiner Arbeit und anderer Anforderungen werden.

Beginne mit dem wichtigsten To Do

Schreibe dir eine To Do-Liste und entscheide dich dafür, die wichtigste Aufgabe des Tages gleich als erstes zu erledigen. Du wirst sie nicht nur konzentriert und voller Energie erledigen können, sondern den Rest des Tages auch zufriedener und entspannter sein, weil du das Wichtigste bereits geschafft hast. Dabei kann es sich übrigens nicht nur um Aufgaben in der Arbeit, sondern auch um private To Do’s handeln. Du hast dir vorgenommen, die Mahlzeiten für die ganze Woche zu planen? Du willst deine Finanzen ab jetzt im Überblick behalten und über sie Buch führen? Was immer es ist, wenn du es gleich morgens erledigst, wirst du dich gut fühlen und für alle weiteren Aufgaben gewappnet sein. Und das ist der perfekte Start in einen produktiven Tag.

Mit dem richtigen Start in den Morgen bleibst du den ganzen Tag über zufrieden und motiviert. Beteilige dich an der Diskussion und erzähle uns, wie du deinen Tag beginnst oder wie unsere Tipps deinen Tag verändert haben. Hast du mehr Kontrolle über die Dinge? Bist du positiver gestimmt?