Das bisher größte Freeletics Event: FREELETICS MARX EVENT 2016

Header1

Was passiert, wenn man eine alte Lagerhalle mit mehr als 450 motivierten Athleten, einem DJ und 29 kampflustigen Göttern füllt? Das bisher größte Freeletics Event. Freeletics at its best.

Embedded content: https://www.youtube.com/embed/bSrq4YF_yWw

Am 10. Januar 2016 versammelten sich Free Athletes aus aller Welt in Wien. Gemeinsam überwanden sie Grenzen, wuchsen über sich hinaus und kamen ihrem Ziel mit jedem Schritt, Push und Pull ein Stückchen näher – als ein riesiges Team. Das war bereits das zweite Freeletics Event in der Marx Halle in Wien, nur dieses Mal noch größer und noch besser.

Content-3

Das Beste am Marx Event? Ganz klar die Atmosphäre! Fast jeder hat schon einmal in der Gruppe trainiert, doch das Training auf einem Event wie diesem ist eine Erfahrung auf einem ganz anderen Level. Die Bedingungen sind einfach irre. Die Atmosphäre ist absolut energiegeladen und die Athleten treiben sich gegenseitig an, ihre PBs zu schlagen und einfach alles zu geben.

Natürlich ist das Training trotzdem noch anstrengend. Doch es ist auf eine andere Art und Weise anstrengend, denn alle kämpfen gemeinsam. Jeder Einzelne weiß, was die anderen gerade durchmachen und das Gemeinschaftsgefühl übersteigt jede Anstrengung und jeden Schmerz. An diesem Tag konnte man in der Marx Halle deutlich spüren, dass all die Athleten viel mehr waren als nur Trainingspartner. Sie waren ihre gegenseitige Unterstützung, Freunde und Familie.

Wir wissen alle, dass der erste Schritt der schwierigste ist. Deshalb wurde zunächst durch ein gründliches Warmup mit zwei erfahrenen Mitgliedern der Community sichergestellt, dass wirklich jeder für das Hauptevent bereit war. Und dann gab es kein Halten mehr.

Content-4

Jeder Free Athlete kennt die beiden Featured Athletes Vanessa Gebhardt und Julian Pimpi. Für dieses Spektakel sind die beiden extra von München nach Wien gereist. Zusammen mit anderen erfahrenen Athleten sorgten sie dafür, dass die Menschenmenge gut gelaunt und motiviert blieb und standen immer unterstützend mit Rat und Trainingstipps zur Seite.

Ein guter Beat macht oft den Unterschied zwischen einem guten und einem überragenden Workout. Deshalb war auch DJ-Express am Start, der die Menschenmenge bei Laune hielt und mit dem richtigen Rhythmus zusätzlichen Schwung in unser Training brachte. Damit auch alle anderen Free Athletes weltweit dabei sein und mit trainieren konnten, wurde alles per Livestream übertragen.

Content-5

Ein großes Dankeschön geht an die Freeletics Austria Ambassadors sowie an die vielen freiwilligen Helfer, die zum Erfolg dieser Veranstaltung beigetragen haben. Es werden ganz sicher noch viele weitere folgen. Ohne euch als Community wäre das nicht möglich gewesen. Es ist eurer Motivation, eurem Ehrgeiz und eurer Energie zu verdanken, dass die Freeletics Community immer stärker zusammen wächst.

Weiter so. Stellt euer eigenes Event auf die Beine. Oder haltet eure Ohren offen und seid beim nächsten großen Ereignis in eurer Nähe dabei.

Gemeinsam sind wir stärker, schneller und fokussierter.

Fotos von Tamas Csevakli