6 große Neuheiten erwarten dich

Header KC BW update Campaign 28 von 35

Du bist ein Teil von Freeletics. Zusammen sind wir durch dick und dünn gegangen. Wir waren bei jedem Burpee dabei, bei deinem ersten Pullup, jedem einzelnen Workout. Der Coach und die Community pushten dich – gemeinsam gegen Regen, Hitze, Dunkelheit. Dein Coach ist stolz, dich an Bord zu haben und wir sind stolz, dich in unserem Team zu haben. Als langfristiger und aktiver Coach-User bist du besonders wichtig für uns. Darum verraten wir dir hier exklusiv mehr über das brandneue Freeletics 4.0 Update und erklären dir, was es für dich als Free Athlete und deinen Trainingsplan bedeutet.

Wir helfen dir dabei zur besten Version deiner selbst zu werden

Wir haben uns das Feedback der Community zu Herzen genommen und die Trainingsdaten all unserer Athleten weltweit analysiert um herauszufinden, wie wir uns wirklich verbessern und unserer Vision, jedem zu seiner besten Version zu verhelfen, einen entscheidenden Schritt näher kommen können – und zwar gemeinsam.

Das erste Resultat ist unsere völlig neue Trainingstechnologie, die der Coach ab sofort nutzen wird. Sie basiert auf einer Kombination aus Trainingswissenschaft, künstlicher Intelligenz, Machine Learning und dem Fachwissen von Profisportlern. Ein weiteres Resultat ist unser brandneues Intervalltrainingssystem. Es ergänzt die Götter-Workouts, die du bereits kennst und wahrscheinlich gleichzeitig liebst und hasst.

Freeletics, wie du es noch nie zuvor erlebt hast – die 6 großen Neuheiten

#1: Ein intelligenterer, schnellerer und flexiblerer Coach

Mithilfe fortschrittlichster Coaching-Technologie lernt dein Coach von den Leistungen aller Free Athletes, passt sich kontinuierlich an und verbessert sich. Ein neuer Algorithmus ermöglicht es dem Coach, dich richtig gut zu kennen: mit all deinen Stärken, deinen Schwächen und deinen Fähigkeiten. Dadurch kann der Coach herausfinden, was für dich optimal ist und was nicht.

#2: Intervallworkouts, genau auf dich abgestimmt

Wir wissen, dass du es gewohnt bist, immer alles zu geben und deine Workouts so schnell wie möglich durchzuziehen. Doch die neuen Intervalle sind anders: Sie sind die ersten Freeletics Bodyweight Workouts, bei denen Zeit keine Rolle spielt. Ab sofort nimmt der Coach komplett individualisierte Trainingseinheiten mit verschiedenen Tempo- und Intensitätsstufen in deinen Trainingsplan auf, mit denen du ganz ohne Zeitdruck deine Technik verbessern kannst. Jedes Intervall wird vom Coach individuell für dich zusammengestellt, abgestimmt auf dein Ziel, deine Fähigkeiten und deinen Trainingsumfang. Keine fixen Wiederholungszahlen, keine fixen Exercises. Dein ganz persönliches Freeletics Training erwartet dich. Du möchtest mehr über die Intervalle erfahren? Dann schau im Freeletics Knowledge Center vorbei.

#3: Einzelne Exercises

Du wirst ab sofort regelmäßig einzelne Exercises mit geringerer Wiederholungszahl in deinem Trainingsplan finden. Warum? Dein Coach nutzt sie um deine Grundlagen zu verbessern – dabei geht es nicht um Schnelligkeit. Indem du dich auf eine saubere Ausführung konzentrierst, kann sich dein Coach ein Bild davon machen, wozu du momentan in der Lage bist und pusht dich zu der Leistung, die wirklich in dir steckt. Er stellt sicher, dass du schnellstmöglich Fortschritte machst.

#4: Running ist wieder da

Ab sofort wirst du in deiner Coach-Woche wieder Runs finden. Warum? Weil Laufen effektiv ist. Du willst Resultate? Dann geh Laufen. Dem ist nichts hinzuzufügen.

#5: Verkürzte Versionen der Götter-Workouts

Wir wissen, dass du an Workouts mit hohem Volumen gewöhnt bist – und dass du sie schaffst. #noexcuses Ab sofort wirst du aber öfter verkürzte Versionen der Original-Workouts sehen und seltener die 2x- oder 3x-Workouts bekommen. Warum? Weil „mehr“ nicht immer besser bedeutet. Wir wollen dein Training so effektiv wie möglich machen. Nicht so lang wie möglich. Bei kürzeren Workouts können Athleten absolut alles geben. Je weniger Runden, desto mehr kannst du leisten. Und das ist es, was Stärke ausmacht: Ans Limit gehen, wenn es darauf ankommt. In Kombination mit unseren neuen Intervallen bietet dir diese Art des Trainings mehr Vielfalt und langfristig schnellere Fortschritte.

#6: Neue Exercises

Ja, wir haben euer Feedback gehört – und es umgesetzt. Wir haben eine ganze Reihe neuer Exercises zusammengestellt, die in die Intervalleinheiten integriert sind – über 120, um genau zu sein. 40 davon sind Teil der ersten Version des neuen Intervalltrainings. Warum nicht gleich alle? Zunächst möchten wir Erfahrungen sammeln, damit wir deinen Coach kontinuierlich verbessern können, Schritt für Schritt. Hab Geduld und bleib gespannt. Dies ist erst der Anfang.

Der Weg zum Erfolg geht immer weiter. Damit du dich verändern, verbessern und weiterentwickeln kannst, müssen wir dasselbe tun. Also bleib dran, häng dich weiterhin rein und gib alles beim Training mit Freeletics. Denn glaub uns: Wir legen gerade erst los.

Das Jahr 2017 hat gerade erst begonnen und wir setzen alles daran, es zu deinem Jahr zu machen. In jedem einzelnen unserer Athleten steckt so viel Potenzial. Jeder Schritt, jede Verbesserung, jede Veränderung bringt dich näher daran es zu entfesseln.

Tough. Together. Free.

#ClapClap #NoExcuses