5 Möglichkeiten, um Seitenstechen zu vermeiden

Featured Image

Wir alle kennen dieses Gefühl: Du befindest dich mitten im Training oder in einem Lauf und bekommst plötzlich das gefürchtete Seitenstechen. Du musst anhalten und versuchst verzweifelt , es loszuwerden. Wir bekommen es alle, aber es gibt viele Spekulationen über die tatsächliche Ursache von Seitenstechen. Was kannst du also tun, um es wieder loszuwerden.

Core-Training

Abgesehen davon, dass Muskeln gut aussehen, hält die Rumpfmuskulatur auch alles zusammen. Indem du die Rumpfmuskulatur trainierst, stellst du auch sicher, dass die Muskeln, die von den Seitenstichen betroffen sind, besser stabilisiert werden.

Steigerung der Mobilität

Wenn du Muskelverspannungen abbaust, wird es deiner Rumpfmuskulatur möglich sein, sich optimal in alle Richtungen zu bewegen. Dies wird helfen, Seitenstiche zu vermeiden. Wenn du also Übungen machst, die sich jeweils nur auf eine Seite des Körpers konzentrieren, dann sollte die gleiche Anzahl der Übungen auf beiden Seiten ausgeführt werden.

Bewusst essen

Vor dem Training solltest du es vermeiden, zu viel und maßlos zu essen. Ein voller Magen übt physischen Druck auf die Muskeln aus, die das Atmen unterstützen, was Seitenstiche beim Training hervorrufen kann.

Atemübungen

Wenn du während des Trainings tief und langsam einatmest, kann dies die Seitenstiche lindern. Das beste Mittel, um Seitenstiche zu beseitigen, ist kurz anzuhalten und langsam, regelmäßig und tief einzuatmen. Wenn du diese Atemübungen regelmäßig zu Hause durchführst, wird dies auch dein Zwerchfell und die Muskeln, die das Atmen unterstützen, trainieren und von vornherein Seitenstechen vermeiden.

Faszien-Training

Muskeln und Faszien (die Weichteilkomponente des Bindegewebes) sind untrennbar miteinander verbunden, wenn es um die Stabilisation des ganzen Körpers geht. Spezielle dynamische Übungen werden dir helfen, kräftig und beweglich zu bleiben und Seitenstechen zu vermeiden.

Nun steht dir nichts mehr im Wege. Nichts kann dich aufhalten. Wenn Seitenstiche das nächste Mal dein Training boykottieren, dann weißt du, wie du diese beseitigen kannst.