Hol dir deinen Coach

Diese Lebensmittel sind gesünder als du denkst

Lushano healthy

Wenn du dich sehr bewusst ernährst bist du wahrscheinlich der Meinung, gesunde von ungesunden Lebensmitteln unterscheiden zu können. Manchmal trügt der Schein allerdings: Lebensmittel, die du für ungesund hältst, können durchaus gesund sein – und umgekehrt.

Embedded content: https://www.youtube.com/watch?v=8-VDGTKeb_0&feature=youtu.be

Ob Nahrung gesund ist oder nicht, hängt von verschiedenen Faktoren ab, etwa dem Kaloriengehalt, der Nährstoffdichte und der Art von Fetten, die enthalten sind. Bei manchen Lebensmitteln ist es ziemlich offensichtlich, dass sie gesund sind. Bei anderen wirst du überrascht sein. Erfahre mehr von unserem Trainings- und Ernährungsexperten David Wiener.

1. KÄSE

Käse hat aufgrund seines hohen Kalorien- und Fettgehalts einen eher schlechten Ruf, ist aber eine gute Calcium-, Protein- und Vitamin-D-Quelle. Manche Käsesorten sind gesünder als andere. Feta ist vergleichsweise kalorien- und fettarm, und durch seinen intensiven Geschmack braucht man nicht viel davon, um seinen Heißhunger auf Käse zu stillen. Andere gesunde Käsesorten sind Ziegenkäse, Hüttenkäse, Ricotta oder Parmesan.

2. POPCORN

Popcorn wird oft eher als ungesunder Snack betrachtet. Tatsächlich ist es aber nährstoffreicher als viele vermuten. Erstens ist es fettarm und ballaststoffreich und zweitens enthält es in geringen Mengen auch Vitamine und Mineralstoffe wie Zink, Magnesium und B-Vitamine. Wie bei jedem anderen Lebensmittel auch, solltest du dich an die empfohlenen Portionsgrößen halten und darauf achten, ob dem Popcorn Zucker oder Salz zugesetzt ist.

3. BURGER

Nicht zu fettige Burger (wie Burger mit magerem Fleisch, Geflügel oder vegetarische Varianten) beweisen, dass gesunde Ernährung nicht langweilig sein muss. Burger aus magerem Fleisch enthalten Eisen, Vitamin B12 und jede Menge Protein – alles Inhaltsstoffe, die sehr gesund sind. Lass dich aber nicht täuschen: Burger aus Fast-Food-Ketten mit dem herkömmlichen Belag sind meist eher ungesund. Wie immer lautet auch bei Burgern das Credo: Selbstgemacht ist immer besser.

4. KETCHUP

Ketchup hat bekanntlich einen hohen Zucker- und Salzgehalt. Auf der anderen Seite hat er auch überraschend gesunde Zutaten. Laut einer Studie können Männer, die zwei Mal oder öfter Ketchup pro Woche essen, das Risiko für Prostatakrebs um ca. 20 Prozent senken. Dank der Tomaten enthält Ketchup Lykopin, ein Antioxidans, das den Cholesterinspiegel senken und die Spermaproduktion anregen soll.

5. BUTTER

Vor nicht allzu langer Zeit wurde Butter noch als Auslöser für hohe Cholesterinwerte und verstopfte Arterien verteufelt. In den letzten Jahren feierte die Butter jedoch langsam ihr Comeback, da immer mehr Menschen ihre gesundheitlichen Vorteile zu schätzen wissen, besonders im Vergleich zu anderen stark verarbeiteten Brotaufstrichen. Butter enthält große Mengen an CLA, einer Art von Fett, die vorbeugend gegen Krebs wirken und den Körperfettanteil senken kann. Butter enthält außerdem Butyrat, eine kurzkettige Fettsäure, die Entzündungen hemmen und zur Gesundheit des Verdauungstrakts beitragen kann. Trotz alledem solltest du nicht vergessen, dass Butter viele gesättigte Fettsäuren und Kalorien enthält. Du solltest sie daher, wie alles andere, in Maßen genießen.

Zusammengefasst:

Der Schlüssel zu einer gesunden Ernährung liegt darin, alles in Maßen zu genießen – das gilt auch für die hier beschriebenen Lebensmittel. Wenn du auf ein gesundheitliches oder sportliches Ziel hinarbeitest, solltest du zwar auf deine Ernährung achten, dir allerdings keine Lebensmittel von vornherein verbieten.

Hol dir jetzt deinen persönlichen Ernährungsplan