Freeletics Exercises: Burpees

Was ist ein Burpee?

Burpees – auf Deutsch: Liegestütz-Hock-Strecksprünge – gehören zu den herausforderndsten Freeletics Übungen und sind ein echtes Allroundtalent! Egal ob Muskelaufbau, Fettabbau oder einfach eine allgemeine Verbesserung der körperlichen Fitness das Ziel ist: Burpees bringen dich immer weiter! Vereinfacht gesagt wird ein Burpee ausgeführt, indem aus dem Stand in den Pushup-Stand gesprungen wird, die Brust kurz auf dem Boden abgelegt wird und über einen leichten Squat und einen Sprung, bei dem sich die Hände hinter dem Kopf berühren, zurück in die Ausgangsposition gelangt wird.

Welche Muskeln werden bei Burpees beansprucht?

Burpees trainieren den ganzen Körper auf einmal. Große Hauptmuskelgruppen wie Brust-, Rücken- und Oberschenkelmuskulatur, aber auch kleinere Hilfsmuskeln in Rumpf, Schulter und Armen werden auf intensivste Weise gefordert. Fast alle Bereiche des Körpers werden also gleichzeitig und direkt beansprucht. Genau das macht Burpees so anstrengend – aber eben auch so effektiv!

Warum Burpees auch hocheffektiv gegen Fett sind

Burpees trainieren nicht nur die Muskulatur, sie sind auch eine echte Wunderwaffe im Kampf gegen Körperfett! Der Körper muss während der Übung einem großen Teil der Gesamtmuskulatur sehr viel Energie bereitstellen – das heißt er verbrennt dabei einiges an Kalorien! Bei hochintensiven Übungen wie dem Burpee hält dieser Effekt auch lange Zeit nach dem Training noch an! Grund ist der so genannte Nachbrenneffekt. Dieser führt dazu, dass die Kalorienverbrennung auch Stunden nach dem Training noch stark erhöht ist – und der Fettabbau somit nachhaltig gestärkt wird.

Mehr als nur Mittel zum Zweck – wie sich eure Kondition durch Burpees verbessert

Nicht nur optisch machen sich Burpees bemerkbar. Viele Athleten bemerken schon nach wenigen Wochen Freeletics große Leistungsfortschritte – großen Anteil daran haben tatsächlich Burpees! Kaum eine andere Übung ist so gut geeignet, um Kraft und Ausdauer gleichzeitig zu trainieren und um Reaktions- und Koordinationsfähigkeit sowie Belastbarkeit der Muskulatur in kürzester Zeit zu verbessern. Durch den komplexen Bewegungsablauf und die intensive Beanspruchung großer Muskelgruppen fallen infolge dessen auch andere Übungen wie Squats oder Pushups leichter. Darüber hinaus profitieren das Herz-Kreislaufsystem und die Lungenfunktion in hohem Maße! Während einer intensiven Reihe an Burpees befindet sich die Muskulatur so weit im anaeroben Bereich wie bei kaum einer anderen Übung zu beobachten. Atmung und Durchblutung laufen auf Hochtouren, um den Sauerstoffmangel in den Muskeln auszugleichen – und werden auf diese Weise mit jedem Male mittrainiert! Das kommt dir nicht nur beim nächsten Workout, sondern auch im Alltag zu Gute: Treppensteigen oder zur U-Bahn sprinten – alles wird leichter!

Zeit für deinen ersten Burpee!

Du hast bis jetzt noch keine Burpees gemacht? Dann wird es höchste Zeit! Schon nach wenigen Wiederholungen spürst du den Trainingseffekt! Beachte jedoch immer die Instructions und halte dich genau an die Hinweise. Nur dann kannst du von allen Vorteilen von Burpees profitieren!

Sieh dir das Tutorial an und probier deine ersten Burpees aus!

Burpees bei Freeletics

Burpees begegnen jedem, der mit Freeletics anfängt relativ früh z.B. gleich bei der ersten Aphrodite. Doch auch aus vielen anderen Workouts sind sie nicht wegzudenken – sei es Dione, Hades oder der als Workout gefürchtete Sonnengott Helios. Natürlich findest du sie auch als Exercise in deinem Profil in der App oder auf der Freeletics-Seite im Web. Wähle eine Wiederholungszahl aus und starte deine Exercise – ob 10 oder 1000 Burpees entscheidest du!

 

  • 10 Burpees
  • 25 Burpees
  • 50 Burpees
  • 100 Burpees
  • 250 Burpees
  • 500 Burpees
  • 750 Burpees
  • 1000 Burpees
  • 1500 Burpees
  • 2000 Burpees

knowledge
1
2
3
post