So stellst du deinen Freeletics Running Coach ein

Coach Setup

Du bist bereit, den großen Sprung zu wagen und dich auf eine neue Reise zu begeben, um deine Ziele zu erreichen. Auf deinem Weg begleitet dich der Freeletics Running Coach bei jedem Schritt. Aber zunächst musst du den Coach einrichten, damit er dir deinen persönlichen Trainingsplan erstellen kann, der an deine Bedürfnisse und dein Fitnesslevel angepasst ist. Hier erfährst du in einer kurzen Anleitung, wie du deinen Coach einrichtest, damit du voll durchstarten kannst.

Die ersten Schritte

Damit der Coach dir einen effektiven Trainingsplan erstellen kann, musst du ihm alle Fragen ehrlich und so genau wie möglich beantworten. Klicke in der Running App auf das Hexagon und danach auf „Coach“. Von dort gelangst du über die Schaltfläche „Stelle jetzt deinen Coach ein“ zum Coach-Setup. Als Erstes musst du ein paar persönliche Angaben machen. Gib zunächst deine Größe und Gewicht an und sei dabei so präzise wie möglich. Dasselbe gilt für dein Fitnesslevel. Hier geht es nicht darum, wer der Beste ist, also wähle ganz ehrlich das Fitnesslevel, das dein eigenes am besten beschreibt. Um die verschiedenen Optionen zu sehen, fahre mit deinem Finger an der Auswahlachse entlang, bis du dein eigenes Fitnesslevel gefunden hast. Sei ganz ehrlich, denn wenn du dein Level zu hoch oder zu tief ansetzt, kann dein Trainingsplan nicht ideal auf dich abgestimmt werden.

Im nächsten Schritt wirst du nach deiner Lauferfahrung gefragt. Hier geht es darum, welche Strecken und wie oft du normalerweise läufst bzw. gewohnt bist zu laufen. Für den Coach ist es extrem wichtig, zu wissen, was dein Körper gewohnt ist, damit er deine Trainingseinheiten für die ersten Wochen auswählen kann. Wenn du hier also weniger angibst, als du in Wirklichkeit gewohnt bist, fühlst du dich in den ersten Wochen wahrscheinlich unterfordert. Wenn du aber bei deiner Antwort übertreibst, kommst du möglicherweise mit der hohen Intensität des Trainings nicht zurecht. Also ist auch hier deine Ehrlichkeit entscheidend für deinen Erfolg.

Dein Ziel

In Freeletics Running kannst du zwischen vier Zielen auswählen: Abnehmen, Ausdauer steigern, schneller werden und generell fit werden. Wo liegt der Unterschied? Wenn du dich für „Abnehmen“ entscheidest, liegt der Hauptfokus deines Trainingsplans auf der Verbrennung von Kalorien – und zwar so viele wie möglich. Die entsprechenden Workouts sind so entwickelt, dass Energie effektiv verbrannt und deine Fettreserven verbraucht werden. Mit dieser Option verlierst du unerwünschte Kilos im Handumdrehen. Natürlich wird das Training anstrengend, doch dein Trainingsplan enthält auch einfachere Runs sowie trainingsfreie Wochen, damit sich dein Körper erholen kann.

Wenn du deine Ausdauer steigern willst, liegt der Fokus stärker auf Distanzen anstatt auf Schnelligkeit. Diese Option enthält auch intensivere Workouts, doch der Hauptfokus liegt auf der Steigerung deiner Ausdauer, damit du immer längere Strecken absolvieren kannst. Die Pace ist nicht so hoch wie wenn du deine Schnelligkeit steigern willst, doch dafür sind die Distanzen länger. Wenn du „schneller werden“ wählst, weist dir der Coach normalerweise hauptsächlich kurze, schnelle Workouts zu. Das bedeutet eine höhere Intensität, doch mehr regenerative Wochen, während denen sich dein Körper erholen kann, ohne deine Grundausdauer zu beeinträchtigen.

Das Ziel „Generell fit werden“ bedeutet, dass sich der Coach ausgeglichen auf Ausdauer und auf Schnelligkeit konzentriert. Dabei steigerst du zunächst deine Ausdauer durch umfangreichere Trainingseinheiten und gehst dann auf schnellere, kürzere Einheiten über. Während der regenerative Wochen hat dein Körper genügend Zeit, sich zu erholen und sich an die erhöhte Intensität zu gewöhnen.

Wähle dein Coach-Abo

Dies ist der letzte Schritt, bevor du deine Reise beginnen kannst. Nachdem du dein Ziel angegeben hast, kannst du den gewünschten Zeitraum für dein Running Coach-Abo wählen. Falls du Fragen zur Zahlungsmethode haben solltest, findest du weitere Informationen im Freeletics Help Center. Nach diesem letzten Schritt, kannst du dir deine Laufschuhe schnappen und direkt mit dem ersten Workout loslegen. Versuche dabei immer, die Anweisungen deines Coachs zu befolgen und dein Wochentraining innerhalb des festgelegten Zeitraums abzuschließen. Auf diese Weise siehst du schnelle, langfristige Ergebnisse und erreichst dein volles Potenzial.