Hol dir deinen Coach

Gym, Running und Bodyweight – so kombinierst du die Freeletics Trainingssysteme

AllProductsHeader

Sogar für einen erfahrenen Athleten kann es schwierig sein, verschiedene Trainingsmethoden sinnvoll zu kombinieren. Unsere drei Trainingssysteme Running, Bodyweight und Gym sind für bestimmte Trainingsziele geeignet und wirken sich unterschiedlich auf den Körper aus. Für maximale Erfolge ist es daher wichtig, sie so zu wählen oder zu kombinieren, dass sie sich ideal ergänzen. Dein Training sollte sich an deinem Ziel sowie deinem Fitnesslevel orientieren. 

Klingt kompliziert? Ist es nicht. Wir erklären dir, wie’s geht.

Das Wichtigste zuerst: Ist es überhaupt sinnvoll Gym, Bodyweight und Running zu kombinieren?

Auf alle Fälle. Die Trainingssysteme ergänzen sich wunderbar – und Abwechslung im Training ist der Schlüssel, um langfristig motiviert zu bleiben.

Wie teile ich mir die Trainingszeit mit den Coaches am besten ein?

Am besten konzentrierst du dich auf eines der Trainingssysteme und kombinierst es nach Lust und Laune mit Workouts der anderen. Ein Beispiel: Wenn du sechsmal pro Woche trainieren und alle drei Coaches nutzen möchtest, dann trainiere drei Tage mit dem von dir gewählten Fokus-Trainingssystem, zwei Tage mit dem zweiten und einen Tag mit dem dritten Coach. Nutzt du nur zwei Coaches, empfehlen wir dir, vier Mal mit deinem Fokus-Trainingssystem und zwei Mal mit einem der anderen Coaches zu trainieren.

Muss ich öfter trainieren, wenn ich mehr als einen Coach nutze?

Nicht zwangsläufig. Dein Körper benötigt ausreichend Zeit für Erholung und Regeneration. Daher legen wir dir ans Herz, nicht öfter als sechs Mal pro Woche zu trainieren.

Ist es wichtig, in welcher Reihenfolge ich die Coaches nutze?

Eigentlich schon. Doch hängt es stark davon ab, wie dein Körper aufs Training reagiert. Wenn du bereits Muskelkater von einem schweren Training hast, solltest du am nächsten Tag nicht gleich wieder dieselben Muskeln beanspruchen. Was das genau bedeutet? Stell dir vor, du nutzt den Gym Coach und kombinierst ihn mit dem Running Coach. Dein letztes Workout beinhaltete Back Squats und Deadlifts und du hast beim Gewicht eine neue PB erreicht. Deine Beine wurden also ziemlich beansprucht, du hast sie ordentlich zum Glühen gebracht. Belohne sie entweder mit einer langsamen Laufrunde oder einem Gym oder Bodyweight Workout für den Oberkörper. Sprints, Squats oder Pistols machen den Muskelkater nur noch schlimmer, deine Muskeln brauchen viel länger, um sich zu regenerieren und deine Performance leidet stark darunter.

Hier geben wir dir einen kurzen Überblick über die besten Trainingskombinationen:

GoalRecommendation
AbnehmenBodyweight & Running
Muskeln aufbauenBodyweight & Gym
Generell fit werdenBodyweight & Running & Gym

Höchste Zeit, näher darauf einzugehen, welches Training das richtige für dich ist und warum. Wähle unten dein Ziel aus und erfahre mehr über darüber, wie du deine Coaches am besten kombinierst.

Auf den ersten Blick kann das alles etwas einschüchternd wirken, aber keine Sorge. Jeder fängt mal klein an und das ist Teil des Lernprozesses. Schau dir unseren Einsteiger-Guide für Freeletics Gym, Bodyweight und Running an. Damit meisterst du die erste Hürde und findest dein Einstieg in den Freeletics Lifestyle.