Hol dir deinen Coach

Freeletics Exercises: Lunge and Reach

FL_1_Blog-Header-Pics_1232-x-630_V2_lungeandreach.jpg

Oft unterschätzen wir, wie wichtig es ist, unseren Körper am Anfang und Ende eines langen Arbeitstags im Büro zu mobilisieren. Denn nicht nur vor körperlicher Aktivität sollten wir unsere Muskeln dehnen, sondern auch, wenn wir wissen, dass wir uns längere Zeit nicht bewegen werden.

Wenn du diesen Drill und andere Mobilisierungsübungen, wie Standing Scales und Deep Squat Holds, in deinen Alltag integrierst, spürst du nicht nur die Vorteile beim Training. Du wirst auch feststellen, dass dein Körper das stundenlange, tagtägliche Sitzen deutlich besser verkraftet.

Was ist ein Lunge and Reach?

Der Lunge and Reach ist eine Mobilisierungsübung für den ganzen Körper, die die Hüften öffnen und die Brustwirbelsäule mobilisieren soll. Sie ist die ideale Vorbereitung vor einem Freeletics Full-Body-Workout, bei dem sich dein Körper auf den verschiedensten Ebenen bewegt. Doch nicht nur beim Training profitierst du davon. Der Lunge and Reach ist auch bei verschiedenen Alltagsaktivitäten, wie bei der Gartenarbeit oder bei der Arbeit am Schreibtisch, von großem Nutzen.

Welche Muskeln werden beim Lunge and Reach beansprucht?

Der Lunge and Reach ist eine der besten Mobilisierungsübungen für den ganzen Körper, da sie eine Vielzahl an Muskeln aktiviert. Dazu gehören Gesäß, Quadrizeps, Oberschenkel, Hüftbeuger, Deltamuskel, der große Rückenmuskel sowie der gerade Bauchmuskel.

Deine Morgenroutine durch Lunge and Reach zu ergänzen, hat den großen Vorteil, dass deine Muskelelastizität verbessert und deine allgemeine Kraft und Mobilität für den ganzen Tag gesteigert wird. Egal, ob du olympischer Athlet bist oder dich zu Hause um deine Kinder kümmerst (beides gleich anspruchsvoll!), dein Körper wird es dir ganz sicher danken und du wirst die Vorteile dieser Mobilitätsübung schnell spüren.

Wie wird ein Lunge and Reach ausgeführt?

Begib dich für den Lunge and Reach Left in die Ausgangsposition, indem du die hohe Lunge-Position einnimmst, wobei sich dein linker Fuß vorne befindet und dein rechter Fuß nach hinten gestreckt ist.

Stütze deine rechte Hand neben deinem linken Fuß auf dem Boden ab. Versuche, während der gesamten Bewegung einen möglichst großen Bewegungsradius zu nutzen. Ziel ist es, mit deinem linken Ellbogen den Boden zu berühren und danach deinen linken Arm gerade nach oben zu strecken, indem du deinen Oberkörper nach links öffnest.

Halte jede Position 2 - 3 Sekunden lang und wiederhole die Bewegung auf der anderen Seite.

In der Freeletics App kannst du jederzeit auf das Videotutorial zugreifen und dir den Bewegungsablauf des Lunge and Reach bei voller oder mittlerer Geschwindigkeit sowie aus verschiedenen Winkeln ansehen.

Folgendes solltest du außerdem beim Training beachten

Tipps und Tricks, mit denen du diesen Stretch meisterst:

  • Stell deinen vorderen Fuß flach auf dem Boden ab und achte darauf, dass das hintere Bein während der gesamten Bewegung durchgestreckt ist.
  • Öffne deine Hüften, während du versuchst, mit dem Ellbogen den Boden zu berühren, und dabei ausatmest.
  • Atme ein, während du deine Hand nach oben ausstreckst.
  • Achte darauf, dich sowohl nach unten als auch nach oben möglichst weit zu strecken.

Wenn diese Bewegung noch neu für dich ist, wird sie dir helfen, ohne übermäßige Anstrengung deine Flexibilität und Mobilität zu verbessern, sodass du dich mit der Zeit an komplexere, anspruchsvollere Übungen heranwagen kannst.

Versuche, zu hastige Bewegungen zu vermeiden und nimm dir bei der Ausführung Zeit – das Letzte, was wir wollen, ist dass du dich verletzt!

Übungserklärung von Trainings- und Ernährungsexperte David Wiener

Teste Freeletics jetzt