Hol dir deinen Coach

Freeletics Exercises: Inchworm Pushups

header_inchworm_pushup.png

Inchworm Pushups sind ideal für dein dynamisches Warmup geeignet und wirklich eine ganz besondere Übung: Du dehnst und kräftigst damit verschiedene Muskelgruppen gleichzeitig.

Pushups sind der perfekte Einstieg für dein Workout, weil du damit die gesamte vordere Muskelkette, sprich die Muskulatur der Körpervorderseite, aktivierst — vorausgesetzt du führst sie kontrolliert und mit der richtigen Technik aus.

Was sind Inchworm Pushups?

Bei dieser Exercise wanderst du mit den Händen von den Füßen weg nach vorne. Dadurch werden deine Schultern, dein Trizeps, deine Brust und deine Bauchmuskeln sowie die stabilisierenden Muskeln deiner Schultern und Hüften, die Gesäßmuskeln und der Quadrizeps aktiviert. Sie alle stützen dein Körpergewicht.

Der kräftigende Teil der Bewegung besteht darin, dass du dich absenkst und wieder nach oben drückst.

Welche Muskeln trainierst du mit Inchworm Pushups?

Ebenso wie beim regulären Inchworm, einer dynamischen Übung, mit der du den gesamten Körper trainierst und deine Kraft und Beweglichkeit verbesserst, dehnst du auch bei Inchworm Pushups dynamisch die hinteren Oberschenkelmuskeln, den unteren Rücken, die Gesäßmuskeln und die Waden – alles in nur einer Exercise.

Durch die Pushup-Bewegung werden auch dein Trizeps sowie deine Schulter-, Brust- und Bauchmuskulatur beansprucht. Sobald du den Inchworm beherrschst, kannst du dich für mehr Abwechslung und Challenge nach und nach an diese Pushup-Variante herantasten.

Wie werden Inchworm Pushups ausgeführt?

Beginne im Stehen und positioniere deine Füße hüftbreit auseinander. Beuge dich aus der Hüfte heraus nach vorne und führe die Hände zum Boden.

Versuche, deine Beine möglichst durchgestreckt zu lassen, indem du deine vorderen Oberschenkel anspannst. Beim Nachvornebeugen solltest du eine intensive Dehnung an der Oberschenkelrückseite spüren.

Sobald dein Körper nahe genug am Boden ist, laufe mit den Händen nach vorne und komme in eine hohe Planke. Senke dich aus dieser Position in einen Pushup ab und drücke dich anschließend wieder nach oben in die hohe Planke.

Laufe aus dieser Position mit den Händen zurück, bis du wieder im gebeugten Stand bist, und halte auch hierbei die Beine gestreckt. Komme jetzt zurück in den aufrechten Stand. Zähle, sobald du aufrecht stehst.

In der Freeletics App kannst du jederzeit auf das Videotutorial zugreifen. Dort kannst du dir den Bewegungsablauf von Inchworm Pushups in verschiedenen Geschwindigkeitsstufen und aus unterschiedlichen Winkeln genau ansehen.

Folgendes solltest du außerdem beim Training beachten:

Pushups oder Pushup-Varianten sind generell eine echte Herausforderung. Durch die „Laufbewegung” mit den Armen werden beim Inchworm Pushup die Arme, der Rumpf, die Schultern, die Brust, die Hüfte und weitere Muskelgruppen intensiv beansprucht.

Mit Inchworm Pushups bringst du frischen Wind in deine Trainingsroutine und setzt neue Reize, für maximale Erfolge. Im Laufe der Zeit gewöhnt sich dein Körper an Übungen, die du häufig ausführst, so auch an Pushups. Durch kleine Veränderungen setzt du neue Impulse, durch die sich dein Körper immer wieder anpassen muss. Das Ergebnis: Du erzielst weiter Fortschritte und es kommt keine Langeweile auf.

Teste Freeletics jetzt